Symbolbil Rettungswagen in der Nacht | Foto: Klaus Meissner

Nachrichten Mainz | An diesem Montag gegen 22:35 Uhr kam es am Hauptbahnhof Mainz zu einem Angriff auf Polizeibeamte. Im Rahmen der Aufnahme einer Körperverletzung befinden sich mehrere Einsatzkräfte der Mainzer Polizei auf dem Bahnhofvorplatz in Mainz.

-Werbung-

Mann steigt in Rettungswagen und gibt Gas

Wie die Polizei Mainz mitteilt, gab es eine verletzte Person die über Atemnot klagte und es war Eile geboten. Während der medizinischen Versorgung des Patienten heult der Motor des Rettungswagens mehrfach auf. Die Rettungssanitäter und auch die eingesetzten Polizeibeamten werden auf eine eigentlich unbeteiligte Person aufmerksam. Der Mann sitzt unerlaubt im Krankenwagen und versucht mit diesem wegzufahren.

Der Mann bekommt keinen Gang eingelegt

Der Person gelingt es offensichtlich nicht, einen Gang einzulegen, so dass es lediglich bei dem Versuch bleibt, den Rettungswagen unbefugt zu gebrauchen. Kurz darauf kann der 16-jährige, stark alkoholisierte Beschuldigte aus dem Fahrzeug gezogen werden. Da dieser seine Personalien nicht angibt, soll er nach Ausweispapieren durchsucht werden.

Der 16-jährige leistet Widerstand und bespuckt die Beamten

Bei der Durchsuchung und bei der anschließenden Fahrt zur Polizeidienststelle leistet der 16-Jährige heftig Widerstand. Er tritt und spuckt nach den Polizeibeamten. Weiterhin beleidigt er fortwährend die eingesetzten Polizisten. Dem Jugendlichen wird auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Mainz eine Blutprobe entnommen. Auf ihn kommen nun diverse Strafverfahren zu.

-Werbung-