Symbolfoto: Pixabay

Nachrichten Darmstadt | Gegen 9 Uhr morgens an diesem Dienstag übergoss sich ein 40 Jahre alter Mann im Amtsgericht Darmstadt mit einer brennbaren Flüssigkeit. Er befand sich im Eingangsbereich des Gebäudes am Mathildenplatz und drohte damit sich selbst anzuzünden.

Polizeibeamte des 1. Reviers Darmstadt waren zu dem Zeitpunkt bereits vor Ort. Durch ihr unmittelbares Einschreiten konnten sie schlimmeres verhindern. Den Beamten war es möglich den Mann sofort von seinem Vorhaben abzubringen.

Der 40-Jährige aus Groß-Zimmern wurde im Anschluss in psychiatrische Betreuung gebracht. Nach ersten Erkenntnissen dürften die Hintergründe für sein Handeln im privaten Bereich zu finden sein.

Wer Hinweise zum Sachverhalt geben kann, möchte diese bitte an das Polizeipräsidium Südhessen melden.


Hier bekommen Sie Hilfe:

Wenn Sie selbst depressiv sind, Selbstmord-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-111 0 111 oder 0800-111 0 222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.