An frühen Ostermontag (05. April 2021) erschien gegen 2:58 Uhr auf der Polizeiinspektion Ingelheim ein 51jähriger Mann aus Gau-Algesheim. Der Mann war in Begleitung einer Bekannten und er bat die Beamten um einen Alkoholtest.


Nach seinen eigenen Angaben wollte er seiner 37-jährigen Bekannten beweisen, dass er fahrtüchtig sei. Der durch die Beamten durchgeführte Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen stolzen Wert von 2,02 Promille. Da er mit seinem Auto zur Polizeidienststelle gefahren war, um den Test zu machen, wurde dem Gau-Algesheimer im Anschluss eine Blutprobe entnommen.

Die weiteren Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Mann zudem nicht im Besitz von einem Führerschein war. Zudem führte er für das genutzte Fahrzeug keine Kraftfahrzeugsteuer ab und konnte die notwendige Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung nicht vorweisen. Der 51-jährige Gau-Algesheimer und seine Begleitung wurden nach den erfolgten polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der Fahrzeugschlüssel wurde durch die Polizei sichergestellt. Den Mann aus Gau-Algesheim erwarten nun mehrere Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz.