Nachrichten Mainz – Für ihren Demenzdienst suchen die Malteser in Mainz neue Ehrenamtliche zur Verstärkung. Der Vorbereitungskurs für künftige Helfer startet am Freitag, 5. März 2021 als Online-Kurs. Anmeldungen von weiteren Interessierten sind noch möglich, da noch einige Plätze frei sind.


Schulung bereitet auf die Aufgaben des Demenzbegleiters vor

Ziel des Demenzdienstes ist die Entlastung Angehöriger und die Betreuung von Betroffenen. Vor allem in Corona-Zeiten ist das eine besondere Herausforderung. Normalerweise findet die Betreuung stundenweise und ganz individuell im häuslichen Umfeld des Erkrankten, sowie in der Betreuungsgruppe „Café Malta“ statt. „Durch die Hygienemaßnahmen sieht die Begleitung von Menschen mit Demenz derzeit anders aus. Die Schulung bereitet in insgesamt 30 Zeitstunden auf die jetzige Situation und auch auf die regulären Aufgaben des Demenzbegleiters vor“, sagt Friederike Coester, Leiterin des Demenzdienstes in Mainz. „Dazu zählen Kenntnisse und Methoden, die es auch Menschen ermöglichen, die bisher noch nicht mit Menschen mit Demenz in Berührung gekommen sind, diese in ihrer Selbstständigkeit und in ihrem Denken und Handeln individuell zu fördern.“

Für Rückfragen steht Friederike Coester, Leiterin des Demenzdienstes der Malteser Mainz, gerne zur Verfügung unter der Telefonnummer 06131/ 2858-339 und E-Mail Friederike.Coester@malteser.org. Weitere Informationen zu den Angeboten der Malteser im Bereich Demenz gibt es auch im Internet unter www.malteser-mainz.de.