Nachrichten Mainz | Das Umweltbundesamt berichtet, dass in Deutschland rund 220.000 Tonnen Haushaltsreiniger und etwa 260.000 Tonnen Geschirrspülmittel jährlich verkauft werden. Die Chemikalien von Putzmitteln fließen in unser Abwasser und belasten somit die Umwelt. Daher fragen sich viele, ob es keine Umweltschonendere Alternative gibt. Die Antwort lautet: Ja! Mit ganz einfachen Tricks kann man der Umwelt etwas Gutes tun und dabei auch noch Geld sparen.

-Werbung-

 


Am Samstag, den 14. März findet zu diesem Thema der Workshop „Haushaltsreiniger selbst gemacht“ im Mainzer Umweltladen statt. Bei dem Workshop lernen Interessierte, gemeinsam mit Mitarbeiterinnen des Entsorgungsbetriebes, wie man Reinigungsmittel durch einige Hausmittel ersetzen kann. Diese umweltschonenden und günstigen Alternativen sind frei von bedenklichen Stoffen wie zum Beispiel Duft- und Farbstoffe.

Der kostenlose Workshop beginnt um 11 Uhr im neuen Mainzer Umweltladen in der Steingasse 3-9 in Mainz. Die Anmeldung zu dem Workshop kan per Telefon unter der Rufnummer 06131 – 122 121 oder per Email an umweltinformation@stadt.mainz.de erfolgen.

-Werbung-