Journalistin Gisela Kirchstein
Foto: Gisela Kirchstein

Journalistin Gisela Kirschstein porträtiert besondere Lebenswege von Fastnachtsgrößen und Winzerinnen, Kapitänin, Bauunternehmerin und Modeschöpferin

Sie leiten die Mainzer Kult-Eisdiele N’Eis oder das größte Weingut Deutschlands, sie spenden Menschen Trost auf ihrem letzten Lebensweg oder leiten einen Baukonzern oder eine Schifffahrtslinie – starke Frauen sind allgegenwärtig und doch in unserer Gesellschaft oft nur wenig sichtbar. Die Mainzer Journalistin Gisela Kirschstein wollte das ändern: anderthalb Jahre lang portraitierte sie für die “Frankfurter Neue Presse” außergewöhnliche Frauen. Nun wurde aus der Serie ein Buch: “Starke Frauen-Portraits” rückt 30 besondere Frauen und ihre Lebenswege in den Fokus.

Da erzählt Fastnachtsikone Margit Sponheimer ihren Lebensweg, aber ebenso Modeschöpferin Anja Gockel oder Comedian Woody Feldmann. Im Keller von Kloster Eberbach plauderte sie mit der neuen Kellermeisterin Kathrin Puff, auf einem Rheinschiff mit dessen Kapitänin Bianca Rössler. Immer ging es um Frauen-Wege und die Frage: Machen Frauen anders Karriere? Und wie kommen sie am Ende zu ihren Lebenswegen?

Für ihre Portraits öffneten sich Gisela Kirschstein aber auch ungewöhnliche Türen: die Gefängnistüren der Justizvollzugsanstalt Wiesbaden, der Hessischen Landesbank und selbst die Deutschen Flugsicherung ließ sie in ihr Allerheiligstes. Mit der Hessischen Milchkönigin diskutierte sie im Kuhstall die Zukunft der Landwirtschaft, sie schaute hinter die Türen des Benediktinerinnenkloster St. Hildegard in Rüdesheim und begleitete eine Frau, die mit ihrem Hund todkranken Menschen in Hospizen Trost in den letzten Lebensstunden spendet.

Heraus kam eine Neugierde weckende Mischung aus sehr unterschiedlichen Frauen, die einen sehr persönlichen Zugang zuließen – und zugleich ein spannendes Mosaik über die gesellschaftliche Dimension der Rolle von Frauen in unserer Gesellschaft. Auch 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts haben Frauen immer noch vielfach keine Stimme in unserer lauten Welt.

Die Porträts in diesem Buch zeigen: Frauen lassen sich nicht aufhalten. Sie haben Lust am Gestalten, und allen Widrigkeiten zum Trotz realisieren sie Träume und Ziele, vereinbaren Kinder und Karriere, werden selbst zu Vorbildern.

Gisela Kirschstein lebt seit 1990 in Mainz, seit 1997 ist sie als politische Journalistin unter anderem für die Rhein-Zeitung, die Frankfurter Neue Presse und die Rheinpfalz tätig. 2014 gründete sie die Internetzeitung Mainz&. Das Buch “Starke Frauen Portraits” ist im Axel Dielmann-Verlag Frankfurt erschienen, die 196 Seiten des Hardcover-Bandes kosten 18,- Euro – und hier könnt Ihr es bestellen: www.dielmann-verlag.de