Manche begehen Fahrerflucht und verhöhnen wie in dem Fall noch ihr Opfer. Foto: Polizei Mainz

Nicht schlecht staunte ein 26-Jähriger in Mainz, als er am Dienstagmorgen zu seinem Fahrzeug geht und an der Windschutzscheibe einen Zettel findet.

„Auto beim Ausladen beschädigt, Pech gehabt“

Zuvor parkte er am Montagabend seinen Mercedes A-Klasse in der Schönbornstraße in der Mainzer Altstadt am rechten Fahrbahnrand. Von dieser dreisten Nachricht überrascht, begutachtete er sein Fahrzeug und musste feststellen, dass sowohl an der hinteren Stoßstange als auch an der hinteren rechten Tür Kratzspuren zu erkennen waren.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass wer sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt, eine Straftat begeht und mit einer Geld- oder einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren rechnen muss.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 1 unter der Rufnummer 06131/65-4110 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz1@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.