Nachdem sich der Bundesligist Mainz 05 am Sonntag von seinem Trainer Sandro Schwarz getrennt hat, wendet dieser sich auf der Facebookseite des Vereins nun mit sehr emotionalen Worten an die Fans

“Mainz05 ist mein Heimatverein, mein Herzensverein.

Hier bin ich als Fußballer groß geworden, hier bin ich Bundesligatrainer geworden – in der Stadt, in der ich geboren bin und beim Verein, von dem ich von klein auf Fan war.

Die vergangenen sechs Jahre, insbesondere die letzten zweieinhalb in der Bundesliga, waren eine intensive Zeit.

Gemeinsam mit euch haben wir viele Schlachten geschlagen, Täler durchschritten und Siege gefeiert – oft dann, wenn uns keiner mehr auf der Rechnung hatte. 2018 konnten wir den Klassenerhalt mit einem emotionalen Schlussspurt feiern, die vergangene Saison erfolgreich mit packenden Siegen in Frankfurt und zu Hause gegen Hoffenheim abschließen.

Nun haben wir entschieden, dass sich unsere Wege trennen werden, ein Schritt, der nicht leichtgefallen ist und weh tut.

Ich bin traurig, aber ich möchte euch, der 05-Familie, Danke sagen – danke für das Vertrauen, danke für den gemeinsamen Weg, auf dem wir viel erlebt und viel gelernt haben. Ich wünsche dem Verein und auch euch persönlich alles, alles Gute. Mainz wird immer meine Heimat und in meinem Herzen bleiben.”

Euer Sandro”

Bis seine Nachfolge geklärt ist, werden die bisherigen beiden Co-Trainer Jan-Moritz Lichte und Michael Falkenmayer interimsweise das Training übernehmen. Michael Thurk, der zu Beginn der Saison in den Trainerstab aufgenommen wurde, ist vom Verein erst einmal von seinem Amt als Co-Trainer freigestellt.

"#Mainz05 ist mein Heimatverein, mein Herzensverein. Hier bin ich als Fußballer groß geworden, hier bin ich…

Gepostet von 1. FSV Mainz 05 am Montag, 11. November 2019