Am späten Donnerstagnachmittag (24.10.2019) wurde gegen 17:00 Uhr der Feuerwehr Mainz ein Brand auf dem Dach der Rheingoldhalle gemeldet.

Als die ersten Einsatzkräfte an der Rückseite der Rheingoldhalle ankamen, konnte ganz schnell Entwarnung gegeben werden. Auf dem Dach hatte sich eine Dehnfuge entzündet. Zielgerichtet nahmen sich die Einsatzkräfte dem noch kleinen Brandherd an.

Um den Schaden so gering wie möglich zu halten, gingen die Einheiten sehr sparsam mit dem Löschwasser, welches mit Netzmittel vermischt war, um. Das Löschmittel wurde in die entsprechende Dehnungsfuge eingebracht, so dass der Schwelbrand langsam gelöscht werden konnte.

Außer einer nunmehr in Teilbereichen defekten Dehnungsfuge entstand kein nennenswerter Sachschaden. Über die Brandursache gibt es noch keine Erkenntnisse.

Mitte Mai diesen Jahres sorgte ein Großbrand in der Mainzer Rheingoldhalle für Aufsehen

Brand in der Rheingoldhalle in Mainz