Quelle: Halle 45

Nachrichten Mainz | Ab dem 23. Mai hat die Mainzer Eventlocation Halle 45 ihren eigenen Pop-Up-Pub (PUP). Der PUP bietet ein volles Programm an Musik-, Kultur- und Politveranstaltungen und ermöglicht es den Gästen, das Programm live vor Ort zu erleben. Das Programm wird weiterhin auch über das seit April bestehende Livestream-Format H45.tv – Das Kulturwohnzimmer mitzuerleben sein.

-Werbung-

Pop-Up-Pup mit allen Hygienemaßnahmen

Da die Personenkapazität des PUPs begrenzt ist müssen die Tische vorher reserviert werden. Es können über die Website www.h45.tv jeweils ein bis maximal zwei Tische mit bis zu vier Personen reserviert werden. Den aktuellen Auflagen entsprechend dürfen diese Personen aus maximal zwei getrennt lebenden Haushalten stammen.

Es besteht zudem die Möglichkeit vor Ort für die Bands und Künstler zu spenden. Als weiteres Highlight wurde neben der Bühne eine zehn Quadratmeter große Leinwand installiert, damit auch alle Gäste des PUPs die Interaktion im Stream miterleben können. So kann auch aus dem Publikum heraus kommentiert werden.

29. Mai | Andreas Kümmert mit seiner Bluesband „The Ron Lemons“

Das kommende Wochenende steht gänzlich unter dem Motto „Best of Rock“. Es wird an diesem Freitag vom ehemaligen Voice of Germany Sieger und ESC-Vorentscheid-Sieger Andreas Kümmert mit seiner Bluesband „The Ron Lemons“ eröffnet. Durch die Neueröffnung des Pop-Up-Pubs können nun auch Gäste live vor Ort den Weltklasse-Sänger erleben. Die Band lebt für die Musik und nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise zurück zu den Rockhelden der 60er und 70er Jahre, wie beispielsweise den Rolling Stones, Eric Clapton oder Jimi Hendrix.

30. Mai | „Fender Stratking of Europe“

Am Samstag werden „Fender Stratking of Europe“ und Thomas Blug, einer von Deutschlands bekanntesten Rock- und Pop-Gitarristen und seine Freunde Rudi Spiller an Bass und Gesang sowie dem Schlagzeuger Ass Tommy Fischer mit ihrer Rockanarchie die Halle zum Beben bringen. An diesem Abend erwartet die Zuschauer echter Rock von Profis, die schon jahrelang auf den Bühnen dieser Welt spielen und nun ihr eigenes Projekt haben. Das Trio zollt der Musik Tribut, mit der es aufgewachsen ist. Mit Spontanität garantieren die Vollblutmusiker außerdem, dass kein Konzert dem anderen gleichen wird.

31. Mai | True Collins

Der Sonntag steht dann im Zeichen der größten Hits von Phil Collins und Genesis. True Collins ist eine der erfolgreichsten Phil Collins Coverbands aus Europa und zu Gast bei der Halle 45. Nach dem Ausfall ihrer für den Sommer geplanten Tour sind sie – genauso wie ihre Fans – unglaublich gespannt auf ihr erstes Konzert nach langer Zeit. Die Tische im Pop-Up-Pub waren so gefragt, dass die Band an diesem Abend gleich zwei mal für ihre Fans und Unterstützer die Bühne rockt. So gibt es einen PUP-Slot von 15 bis 18 Uhr und einen von 19 bis 22 Uhr.

1. Juni | Freie Projektgruppe des Open Ohr

Die Freie Projektgruppe des Open Ohr bietet dann am Pfingstmontag mit ihrer Home Session allen Freunden ein kleines, aber feines Alternativprogramm. Während des rund vierstündigen Programms von 16 Uhr an kommen viele spannende Gäste zu Wort. Und natürlich sind auch zwei Bands mit dabei, Vielleicht Emma und K’Daanso & The RaggLyf Family.

Quelle: Halle 45

3. Juni | KONEKT Networking

Nach dem langen Wochenende geht es auch direkt mit dem KONEKT Networking weiter. Dabei wird ein ganz neues Format geboten, denn es handelt sich um eine gemeinsame digitale Produktentwicklung. „Gemeinsam zur digitalen Netzwerk-Plattform?“, Antworten, Ideen, Anregungen zu dieser Frage werden am 3. Juni gemeinschaftlich gesucht. Eingeladen ist jeder, der die KONEKT Netzwerkmesse kennt und vielleicht sogar schon als Aussteller dabei war. Es darf sich selbstverständlich auch jeder dazu schalten, der Interesse an dieser Fragestellung hat und ebenfalls live mit interagieren möchte.

4. Juni | „Meschugge“ mit Frank Fischer

Frank Fischer ist ein gern gesehener Gast im Quatsch Comedy Club und fragt sich bei seinem Programm „Meschugge“ am 4. Juni, was eigentlich mit der Menschheit manchmal so los ist. Eine Frage, er sich vermutlich nicht alleine stellt. Von dem Geschehen in der Weltpolitik oder der Schlange an der Supermarktkasse, der Comedian schaut ganz genau hin und nimmt kein Blatt vor den Mund. An diesem Abend darf, soll und muss gelacht werden. Natürlich unter Einhaltung der Sicherheitsabstände.

5. Juni | Weingut Baron Knyphausen mit einem Wein-Tasting

Das Weingut Baron Knyphausen leitet dann freitags das genüssliche Wochenende ein. Damit steht das erste Wein-Tasting auf H45.tv in den Startlöchern. Bettina von Schimmelmann und Frederik zu Knyphausen sprechen mit Marsilius Ingelheim vom Rheingau Musik Festival und Singer-Songwriterin Fee. Es darf von Zuhause natürlich auch fleißig mit probiert werden. Pas Paket der zu besprechenden Wein kann bis zum 2. Juni über den Online-Shop des Weingut Knyphausen bestellt oder kann im Weingut abgeholt werden. Im Anschluss an das Tasting und den Talk gibt Fee noch ein kleines Live-Konzert.

9. Juni | Theatraler Literaturtalk des Staatstheaters Mainz

Am Dienstag folgt dann die vierte Ausgabe des theatralen Literaturtalks des Staatstheaters Mainz. Wie schon in den vergangenen Gesprächen werden auch in dieser Folge wieder vier kürzlich erschienene Bücher besprochen. Und ebenso wie im gleichnamigen Fernsehformat geht es hierbei schlicht um Worte und um Literatur. Streitgespräche sind dabei nicht ausgeschlossen. Klaus Köhler, der spiritus rector des Formates, und Moderator Boris C. Motzki empfangen an diesem Abend die Verlegerin Donata Kinzelbach aus Mainz und den Satiriker Heinz Maria Lavendel aus Darmstadt.

Nach 26 Shows – H45.tv mit positiver Resonanz

Es liegen nun schon 26 Shows hinter dem H45.tv-Team von Soundline Veranstaltungstechnik und der Halle 45. Und die Entscheidung, als einer der ersten Anbieter den Künstlern und Kulturschaffenden wieder eine Bühne zu bieten hat sich als richtig erwiesen. Obwohl das Format H45.tv von Anfang an kostenlos war und sich rein durch die Spenden der Zuschauer finanzierte, kamen so insgesamt über 30.000 Euro zusammen. Gespendet werden kann per PayPal oder Überweisung.

Das komplette Programm inklusive der Uhrzeiten sind auf der Website www.h45.tv zu finden. Dort hat man auch die Möglichkeit, sich einen der wenigen Tische im PUP zu sichern.

-Werbung-