Foto: Thorsten Lüttringhaus

Die Verkehrsdirektion Mainz wird auch ab dem morgigen Donnerstag (23.10.2019) wieder auf der L425 in der Nähe des Messegeländes mit einem Blitzeranhänger Geschwindigkeitsmessungen durchführen. Diese Aktion ist für alle Wocheneden während des Mainzer Oktoberfestes, jeweils von donnerstags bis montags, geplant.

Die Verkehrsdirektion Mainz begleitet die Veranstaltung mit permanenten Geschwindigkeitsmessungen in der Ludwig-Erhard-Straße zwischen den Bushaltestellen im Bereich Barcelona-Allee und Florenz-Allee. Bilanz des ersten Festwochenendes: 283 Autofahrer waren zu schnell unterwegs, der traurige Spitzenreiter mit 105 statt der erlaubten 50 Stundenkilometer.

Niemand will den Festbesuchern den Spaß verderben. Die Polizei möchte nur, dass jeder sicher wieder nach Hause kommt. 2016 hatte sich dort bereits ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Fußgänger ums Leben kam.

Sporadische Messungen im vergangenen Jahr haben mit einem Spitzenwert von 128 Stundenkilometer zum Handeln ermahnt. Wichtig ist der Polizei vor allem, dass gar nicht erst zu schnell gefahren wird. Deswegen steht der Messanhänger auch für jeden Autofahrer gut sichtbar neben der Straße.