Dorothea Schäfer

Nachrichten Mainz-Bingen | Einkäufe und Besorgungen für Risikogruppen erledigen, Alltagsmasken nähen und diese unentgeltlich verteilen oder die Kinder aus der Nachbarschaft betreuen. Dies sind nur einige Beispiele für das besondere Engagement, das Bürgerinnen und Bürger des Landkreises seit Ausbruch der Corona-Pandemie geleistet haben. Vielen Menschen wurde so in dieser außergewöhnlichen Krisenzeit unter die Arme gegriffen. Darum möchte der Landkreis Mainz-Bingen nun dieses besondere Engagement würdigen.

-Werbung-

Landrätin Dr. Dorothea Schäfer dazu

„In dieser außergewöhnlichen Krisenzeit haben sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger unseres Landkreises mit besonderem Einsatz hervorgetan. Auf diese Leistungen können wir alle gemeinsam sehr stolz sein und uns glücklich schätzen. Darum möchten wir diese ehrenwerten Einsätze für Zusammenhalt und Gemeinwohl würdigen und unsere Anerkennung zum Ausdruck bringen.“

Ab sofort können Personen oder Gruppen vorgeschlagen werden

Gesucht werden Unterstützungsprojekte jeder Art, die anderen Menschen halfen und helfen, den Alltag in der Corona-Pandemie zu erleichtern. Ab sofort können entsprechende Personen oder Gruppen vorgeschlagen werden, indem deren Engagement kurz beschrieben wird. Die Vorschlagsfrist endet am 15. August. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde werden dann ausgewählte Projekte persönlich durch die Landrätin besonders gewürdigt.

Der Vorschlagsbogen ist auf der Homepage der Kreisverwaltung Mainz-Bingen in der Rubrik „Leben im Landkreis“ unter dem Schlagwort „Kultur“ bei Kulturprojekten zu finden. Nähere Informationen gibt es auch bei dem Kulturbeauftragten des Landkreises Mainz-Bingen, Michael Roth, telefonisch unter 06132 – 7871011.

-Werbung-