Die SCHOTT AG hat von 2005 bis 2019 zwei Millionen Euro im Rahmen des run for childrens für gemeinnützige Organisationen gesammelt. In diesem Jahr fand mit dem act for children erstmals eine neue Aktion statt, die mit Unterstützung vieler Künstler aus der Region über 107 000 Euro erbrachte.


Im Autokino in Mainz-Hechtsheim haben sich von Tobias Mann über die Bockius Brüder bis hin zu Thomas Neger, u.a. Botschafter der Ambulanten Kinderkrankenpflege Kidicare, Viele für die gute Sache engagiert.

„Seit Beginn der Pandemie sind wir finanziell stark von den abgesagten Veranstaltungen betroffen. Dort konnten wir regelmäßig werben und auf die Sorgen und Nöte schwersterkrankter Kinder aufmerksam machen. Das ist alles weggebrochen. Wir sind deshalb froh und dankbar, dass die SCHOTT AG mit einem tollen Event viele Spenden sammeln konnte und wir zu den Begünstigten zählen“, sagt Regionalvorstand Stefan Jörg.

Foto: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Das GLS Logistikunternehmen aus Hechtsheim hat ebenfalls eine Spende in Höhe von 300 € an Kidicare übergeben. Im Rahmen ihrer Jahresaktion haben sich Gary Young und Stephan Boßle ganz bewusst für die Ambulante Kinderkrankenpflege entschieden. Beide waren beeindruckt von der Arbeit. Und schließlich hat Foodsharing Groß-Gerau viele Plüschfiguren und Kissen für die schwersterkrankten Kinder gespendet, die in den nächsten Tagen verteilt werden.

Foto: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Hintergrund:

Die Ambulante Kinderkrankenintensivpflege Kidicare der Johanniter Rheinhessen ist einer der wenigen Pflegedienste für Kinder und Jugendliche. In Rheinland-Pfalz gibt es lediglich 5 Dienste, die die Versorgung zuhause übernehmen. Kidicare ist eine eigenständige Abteilung der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. und versorgt schwersterkrankte Kinder und Jugendliche zuhause. Aufgrund der nicht ausreichend Finanzierung durch die Kassen sind viele Spenden erforderlich, um die wichtig Arbeit zu finanzieren.