Quelle: Blaulichtmelder.de

Nachrichten Mainz | An diesem Donnerstagabend gegen 18:10 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A60 zwischen Mainz-Finthen und Mainz-Lerchenberg in Fahrtrichtung Mainz-Hechtsheim. Beteiligt waren ein Lastwagen und ein Sprinter.

-Werbung-

Nach aktuellem Kenntnisstand wollte der Fahrer eines PKW bei Mainz-Finthen auf die Autobahn A60 fahren und übersah dabei den Lastwagen. Um nicht gegen das Auto zu prallen, fuhr der 60-jährige LKW-Fahrer nach links aus und drückte dabei den Transporter in die Mittelleitplanke. Nach aktuellem Kenntnisstand teilte die Polizei vor Ort gegenüber Boostyourcity mit, dass der PKW-Fahrer weiterfuhr und nicht anhielt. Die drei Perrsonen, die sich im Transporter befanden und der LKW-Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Die beiden Fahrzeuge sind verkeilt. Um die Fahrzeuge zu trennen ist schweres Gerät notwendig und die Feuerwehr hinzugezogen. Die Einsatzkräfte versuchen aktuell mit einem Spreizer und einer Rettungsschere die Fahrzeuge voneinander zu lösen. Die Autobahn in Fahrtrichtung Frankfurt musste rund 90 Minuten komplett gesperrt werden. Verkehrsteilnehmer wurden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Der Verkehr staute sich dadurch bis zum Autobahndreieck Mainz zurück.

Update 21:00 Uhr: Die Polizei konnte den flüchtigen Unfallverursacher im Rahmen einer umgehenden eingeleiteten Fahndung bei der Halteranschrift des Wagens antreffen. Ihm droht ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht und wegen fahrlässiger Körperverletzung in vier Fällen.

Einige Einsatzkräfte wurden vor Ort nicht benötigt und kontrollierten daher die Rettungsgasse. Dabei fielen mehrere Fahrzeuge auf, die auf der Fahrbahn wendeten und offenbar zur letzten Anschlussstelle zurückfahren wollten, um nicht länger im Stau zu stehen. Den entsprechenden Fahrern droht nun eine Ordnungswidrigkeitsanzeige. Ein Großteil der Verkehrsteilnehmer hatte sich jedoch an die Rettungsgasse gehalten und den Einsatzkräften ein zügiges Vorankommen ermöglicht.

Bild Detail
-Werbung-