Foto: Blaulichtmelder

Nachrichten Mainz – Am heutigen Dienstagmorgen (01.09.2020) wurde bei einem Zimmerbrand im Mainzer Vorort Laubenheim die 94-jährige Hausbewohnerin lebensgefährlich verletzt.

-Werbung-

Kurz nach acht Uhr wurde ein Gebäudebrand in der Mittleren Talstrasse gemeldet. Schon auf der Anfahrt war für die Feuerwehr die Rauchsäule von Weitem sichtbar. An der Einsatzstelle angekommen, schlugen die Flammen bereits aus dem zur Straße liegenden Wohnzimmer raus. Da sich noch eine Person im Haus befinden sollte, begannen die Einsatzkräfte umgehend mit der Personensuche. Im bereits völlig verrauchten Schlafzimmer konnte die 94-jährige Hausbewohnerin entdeckt werden. Nach ihrer Rettung wurde sie an den Rettungsdienst übergeben.

Parallel zur Personensuche begannen die Einheiten der Berufsfeuerwehr Mainz und der Freiwilligen Feuerwehr Laubenheim mit der Brandbekämpfung, so dass ein Übergreifen der Flammen auf weitere Räume verhindert werden konnte.

Nach Abschluss der Löscharbeiten konnte die Einsatzstelle an die Brandermittler der Kriminalpolizei übergeben werden. Die Brandursache ist zum derzeitigen Zeitpunkt noch unklar. Ebenfalls im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr aus Mainz-Hechtsheim, der Rettungsdienst und auch die Polizei

-Werbung-