Nachrichten Überregional | Die internationale Showbühne hat einen ihrer größten Zauberkünstler verloren. Der „Siegfried & Roy“-Magier ist an diesem Freitag in Las Vegas (USA) an der Infektion mit dem Coronavirus verstorben, meldet das US Portal TMZ. Roy Horn ist im Alter von 75 Jahre in einem Krankenhaus an der Lungenkrankheit Covid-19 verstorben.

-Werbung-

Roy Horn kämpfte gegen die Infektion

Am 29. April wurde bekannt, das der 75-jährige sich mit dem Coronavirus angesteckt hatte.

„Heute hat die Welt einen der Großen der Magie verloren, aber ich habe meinen besten Freund verloren. Schon bei unser ersten Begegnung wusste ich, dass Roy und ich zusammen die Welt verändern würden. Es hätte keinen Siegfried ohne Roy und keinen Roy ohne Siegfried gegeben.“, teilte Siegfried Fischbacher in Las Vegas gegenüber TMZ mit.

Die erfolgreiche Zauberkarriere von Siegfried und Roy endete im Oktober 2003, als einer ihrer weißen Tiger Roy Horn bei einer Vorstellung lebensgefährlich verletzte.

-Werbung-