Foto: Thorsten Lüttringhaus

Die Lufthansa Group verzichtet auf bereits bestellte 920.000 Mundschutzmasken und stellt diese den Gesundheitsbehörden zur Verfügung. Damit übernimmt die Lufthansa gesellschaftliche Verantwortung und unterstützt Kliniken und Einrichtungen, die diese Masken dringend zur Versorgung der Menschen benötigen.

-Werbung-

Für die Mitarbeitenden der Lufthansa Group hat der Konzern eine ausreichende Menge an Mundschutzmasken auf Reserve. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lufthansa Group, die eine medizinische Ausbildung absolviert haben, können sich zudem ab sofort schnell und unbürokratisch auf „freiwilliger Basis“ für den konkreten Einsatz in einer medizinischen Einrichtung freistellen lassen.

-Werbung-