Im mittelhessischen Limburg ist es heute Morgen in der Weiersteinstraße zu einem brutalen Tötungsdelikt gekommen.

Nach ersten Erkenntnissen soll ein 34-jähriger Mann aus Rheinland-Pfalz gegen 08:30 Uhr seine 31-jährige Ehefrau mit einem Auto überfahren haben. Danach soll er laut Zeugenberichten die 31-Jährige noch mit einer Axt erschlagen haben. Das berichtet zumindest die Frankfurter Neue Presse (FNP).

Der Tatort soll sich in der Nähe des Limburger Bahnhofs befinden, wo auch beide gewohnt haben.

Derzeit ist das Gebiet um den Tatort gesperrt. Einsatzkräfte sind damit beschäftigt Spuren zu sichern. Informationen zu den Hintergründen liegen derzeit noch nicht vor.

1 KOMMENTAR

Comments are closed.