Leerer Goethepark | Foto: Polizei

Nachrichten Mainz | An diesem Mittwochabend hat die Mainzer Polizei mit Durchsagen über Lautsprecher darauf hingewiesen, dass keine Spielplätze mehr genutzt werden dürfen. Mehrere Personen hatten sich unbeschwert auf diversen Spielplätzen angesammelt.

-Werbung-

 


Rund 20 Personen hatten sich auf dem Spielplatz in der Corneliusstraße angesammelt. Zudem hielten sich rund 50 Personen gegen 17:30 Uhr im Goethepark in mehreren kleineren Gruppen auf. Dort verbrachten sie ihre Freizeit. Nachdem sie von der Polizei dazu aufgefordert wurden, verließen alle Personen die Örtlichkeiten.

Generell ist die Stadt Mainz für die Überwachung der Maßnahmeneinhaltung zuständig. Im Rahmen einer Eilzuständigkeit kann die Polizei allerdings zu jeder Zeit eigenständig oder nach Aufforderung einer zuständigen Behörde tätig werden. Die Mainzer Polizei machte auf die Maßnahmen der Landeshauptstadt Mainz zum Schutz vor Infektionen mit dem Coronavirus aufmerksam.

 

-Werbung-