Foto: Chiara Forg | Boost your City

Nachrichten Mainz – 12:58 Uhr | An diesem Montagmorgen gegen 4:55 Uhr kam es zu einem Brand in der Canisiusstraße 25 in Mainz-Gonsenheim. Wie eine Sprecherin der Mainzer Polizei telefonisch gegenüber BoostyourCity mitteilte, waren umfangreiche Löschmaßnahmen der Feuerwehr notwendig. Die Einsatzkräfte bekämpften die Flammen mithilfe von Löschschaum.

-Werbung-

Kriminaltechnische Untersuchungen laufen

Einsatzkräfte der Kriminaltechnischen Untersuchung waren vor Ort und haben mit den Ermittlungen begonnen. Zum genauen Hergang oder der Brandursache kann die Polizei derzeit noch keine Auskunft geben.

Vor Ort teilte ein Beamter der Kriminalpolizei gegenüber BoostyourCity mit, dass es sich um einen sehr lokalen Brand gehandelt hatte. „Der Bewohner der Wohnung ist vor kurzem ausgezogen, es gab also nicht viel was hätte brennen können.“, erklärte er.

Mehrere Augenzeugen berichteten zudem gegenüber BoostyourCity, dass es zwischen 4:50 Uhr und 4:55 Uhr einen lauten Knall gegeben habe. Die Feuerwehr sei dann innerhalb weniger Minuten mit einem Großaufgebot vor Ort gewesen. Im Einsatz waren auch der Rettungsdienst und die Polizei Mainz. In dem Haus seien 35 Personen gemeldet, um 5:12 Uhr hätten sich allerdings nur 34 Personen vor dem Haus versammelt gehabt. Eine Person sei vermisst worden.

Starke Schäden im inneren der Wohnung

Foto: Chiara Forg | Boost your City

Die Fensterscheiben waren nach dem Einsatz von innen abgehängt, zudem ist das Glas der Scheiben gesplittert. Ob das Glas aufgrund der Hitzeentwicklung oder durch eine Explosion gesplittert war, wurde uns vor Ort von dem Beamten nicht mitgeteilt.

 

Aufgrund der Schäden im Inneren der Wohnung, konnten die Brandermittler sowie die Kriminalpolizei die Räume zunächst nicht betreten. Nach Informationen von BoostyourCity wurde noch ein Sachverständiger hinzugezogen. Zur Unterstützung ist das Technische Hilfswerk (THW) mit im Einsatz. Da die Untersuchungen der Kriminalpolizei und der Feuerwehr noch nicht abgeschlossen sind, können zur Zeit noch keine weiteren Informationen mitgeteilt werden. Auch ob es Verletzte oder Personenschäden gab, konnte die Polizei Mainz auf Anfrage von BoostyourCity noch nicht mitteilen.

Update 13:29 Uhr: Im inneren der Wohnung hat es eine Explosion mit Personenschaden gegeben. Dies bestätigten Einsatzkräfte vor Ort gegenüber Boost your City. Zudem ist das Technische Hilfswerk vor Ort und stützt die Decken und Wände ab, welche durch die Explosion stark beschädigt wurden, um die weiteren Arbeiten der Kriminaltechnischen Untersuchung zu ermöglichen. Weitere Details werden von Seiten unserer Redaktion nicht mehr veröffentlicht.

Quelle: Blaulichtmelder

 


Wichtiger Hinweis

Normalerweise zieht es die Redaktion vor, nicht über Suizide zu berichten. Da sich die Erkenntnisse jedoch erst nach unserer Erstberichterstattung ergaben, konnten wir vorab nicht absehen, dass es sich eventuell um einen Suizid handelte.

Solltet ihr selbst von Selbstmordgedanken betroffen sein, findet ihr bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr unter den kostenlosen Rufnummern 0800 – 111 011 1 oder 0800 – 111 022 2 oder 0800 – 111 011 612 3 Ansprechpartner. Natürlich auch anonym.

-Werbung-