Symbolbild Polizei | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Ein gemeinsamer Lokalbesuch am Samstag in Langenlonsheim, endete für einen 32-Jährigen und einem 40-Jährigen am späten Nachmittag in einem Krankenhaus.

Die beiden Männer führten wohl am Samstag ein gemeinsames Zechgelage in dem Lokal. Durch den hohen Alkoholkonsum schlief der 40-Jährige gegen 17:30 Uhr wohl an einem Tisch ein. Dies missfiel allen Anschein nach seinem 32-jährigen Begleite, woraufhin dieser dem 40-Jährigen mit dem Fuß ins Gesicht trat. Durch den Tritt erlitt er eine Fraktur des Nasenbeins.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten führte bei den beiden Zechkumpanen einen freiwilligen Atemalkoholtest durch und staunten nicht schlecht. Bei dem 40-jährigen Geschädigten zeigte das Gerät einen Wert von 4,89 Promille an. Sein 32-jährigern Bekannte hatte einen Wert von 3,17 Promille. Bei dem Beschuldigten 32-Jährigen wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Beide Männer wurden im Anschluss in ein Krankenhaus eingeliefert.