Quelle: medien + bildung.com

Staunen – Entdecken – Ausprobieren: Unter diesem Motto stand der Fachtag MINT, der im September in Gensingen stattfand. Dieser richtete sich an Pädagoginnen und Pädagogen von Kindertagesstätten und Grundschulen. Dabei konnten die Fachkräfte praxisnah erfahren, wie Kinder für die naturwissenschaftlichen Themenbereiche sensibilisiert werden können.

-Werbung-

Darüber hinaus wurde auch ein Wettbewerb unter Landrätin Dorothea Schäfer, die auch die Schirmherrschaft übernommen hat, ausgelobt. Zu gewinnen gibt es hochwertige Preise wie zum Beispiel ein Cubetto-Spiel-Set. Dieser Preis soll einen Anreiz dafür schaffen, sich noch intensiver mit den Themen zu beschäftigen. Kinder, Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrkräfte sind ab sofort und noch bis zum 13. November dazu aufgerufen, sich mit ihrer Kindertagesstätte oder Grundschule für die Teilnahme am Wettbewerb zu bewerben.

Bewerbungen werden bitte eingesendet per E-Mail an info@medienundbildung.com. Dabei sollen bereits die Projektideen vorgestellt werden: Dies können pfiffige Ideen für den Umgang mit den naturwissenschaftlichen Fächern sowie Konzepte zu Spiel- und Lerneinheiten zur Medienbildung sein, aber auch Praxisbeispiele, die Erlebnisse mit der sogenannten „Emma-Figur“ zeigen.

Sommer 2021 Nominierung der Gewinner

Hintergrund: Jede teilnehmende Einrichtung erhält für die Umsetzung von Wettbewerbsideen und zum späteren Verbleib das medienpädagogische Schaf „Emma“, das eingesetzt werden kann, um Kindern altersgerecht und auf spielerische Weise Inhalte zu vermitteln.

Für die eigentliche Durchführung des Projektes besteht für die Gruppen Zeit bis Mai 2021. Im Juni 2021 werden dann die nominierten Gewinnerinnen und Gewinner informiert. Die Preisverleihung durch Schirmherrin Dorothea Schäfer findet voraussichtlich vor den Sommerferien 2021 statt. Ort und Termin der Preisverleihung werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Landkreis ist MINT-Region

Initiatoren des Wettbewerbs sind die medien+bildung.com gGmbH, das Bildungsbüro der Kreisverwaltung, die Kreisvolkshochschule Mainz-Bingen, die Gleichstellungsstelle im Landkreis Mainz-Bingen sowie die Technische Hochschule Bingen. Der Landkreis Mainz-Bingen ist neben Bildungskreis auch MINT-Region und unterstützt die Förderung von verschiedenen Projekten – darunter auch den Fachtag.

Weitere Infos gibt es unter www.emma-und-cubetto.bildungsblogs.net. Für Rückfragen stehen auch Dr. Heike Schiener und Jaqueline Brossart vom Bildungsbüro der Kreisverwaltung zur Verfügung, per E-Mail: bildungsbuero@mainz-bingen.de oder unter der Telefonnummer: 06132-787 3322.

-Werbung-