Foto: Thorsten Lüttringhaus

Nachrichten Wiesbaden | Kontrolle der neuen Regelungen und Bußgelder in der Landeshauptstadt Wiesbaden. Die Stadt Wiesbaden informiert die Mitmenschen über weitere Details und Regelungen. (Stand 20. März 2020). Die Coronoavirus-Pandemie betrifft uns alle und wir müssen gemeinsam diese Maßnahmen beachten. #WirbleibenZuhause

-Werbung-

 


Die Stadtpolizei Wiesbaden wird die von der Hessischen Landesregierung verkündeten Regelungen und Einschränkungen überprüfen. So müssen Restaurants und Gaststätten ab Samstag um 12 Uhr geschlossen haben. Eine Lieferung oder Abholung der Speisen darf weiterhin erfolgen. Ein Aufenthalt in den Lokalitäten ist nicht gestattet.

Die Einschränkungen gelten bereits seit Samstag Nacht

Schon seit Samstag 00:00 Uhr gilt, dass sich nur noch maximal fünf Personen zeitgleich an öffentlichen Orten treffen dürfen. Die Stadtpolizei wird bei Zuwiderhandlung gegen die Auflagen Bußgelder aussprechen. Dieses betrifft die Unternehmer wie auch die Bürger und Bürgerinnen. Die verhängten Maßnahmen sind einzuhalten. Diese dienen zum Schutz aller Menschen.

Hotline bei Fragen zu den Einschränkungen

Darüber hinaus bittet der Bürgermeister der Stadt Wiesbaden dringend darum, bei Fragen zum Coronavirus und zu den angekündigten Ausgangsbeschränkungen die städtische Hotline unter 0611 – 318 080 anzurufen. Bitte rufen sie nicht Leitstelle der Stadtpolizei bei diesen Fragen an.

Bauaufsichtsamt der Stadt Wiesbaden

Ab sofort sind keine Termine im Bauaufsichtsamt der Stadt Wiesbaden mehr möglich. Bereits vereinbarte Termine können nicht mehr stattfinden. Bürgerinnen und Bürger sollen wenden sich bei Fragen bitte an die Telefonnummer 0611 – 316 300  oder an die E-Mail Adresse bauaufsichtsamt@wiesbaden.de

Landwirte und Direktvermarkter

Direktvermarkter und Landwirte dürfen weiterhin ihre Lokalitäten öffnen. Die frischen und regionalen Produkte dienen zur Grundversorgung der Mitmenschen. Nicht nur um gesunde Lebensmittel zu konsumieren, sondern auch um die örtlichen Erzeuger in der schweren wirtschaftlichen Krise zu unterstützen. Für den Einkauf stehen die Hofläden weiterhin zur Verfügung.

Folge uns bei Facebook unter: Rhein-Main Nachrichten


 

-Werbung-