Foto: Thorsten Lüttringhaus

Bei einem schweren Verkehrsunfall am heutigen Nachmittag (21.01.2020) auf der L408 zwischen Biebelnheim und der Autobahnauffahrt zur A63 musste eine Fahrzeugführerin mit dem Rettungshubschrauber in ein Ludwigshafener Krankenhaus geflogen werden.

-Werbung-

Kurz vor 15:00 befährt eine ältere Fahrzeugführerin die L408 von Biebelnheim kommend in Richtung Autobahn. Etwa 500 Meter nach dem Ortsausgang Biebelnheim gerät die Dame mit ihrem Mercedes immer weiter nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort streift sie zuerst seitlich einen entgegenkommenden LKW und hinter dem LKW einen SUV. Mit dem dritten Fahrzeug im Gegenverkehr, einem VW Golf, kollidierte sie dann frontal.

Durch den Aufprall wurde die Unfallverursacherin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Nachdem sie an der Unfallstelle vom Rettungsdienst versorgt wurde, wurde sie mit einem Rettungshubschrauber in ein Ludwigshafener Krankenhaus geflogen. Die Fahrerin des entgegenkommenden VW Golf kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Während der Unfallaufnahme musste die L408 zwischen Biebelnheim und dem Autobahnanschluss zur A63 voll gesperrt werden. Nach ersten Erkenntnissen ist ein medizinischer Notfall, der zum Unfall geführt hat, nicht auszuschließen.

-Werbung-