Foto: Polizei

Nachrichten Bad Kreuznach | Am heutigen Freitagmittag (23.10.2020) gegen 14:15 Uhr griffen Polizeibeamte in Bad Kreuznach zu einem eher ungewöhnlichen Fortbewegungsmittel.

-Werbung-

Eine kleine Blechdose lockte die Polizei aufs Wasser

Zuvor waren mehrere Polizeibeamte zu Fuß in der Innenstadt unterwegs, als ihnen auf Höhe der Brückenhäuser ein polizeibekannter 37 Jahre alter Mann aus Schwegenheim entgegenkam. Die Polizisten stoppten den Mann, um ihn zu kontrollieren. Während der Kontrolle zog der 37-Jährige eine kleine Blechdose aus seiner Umhängetasche und warf dieses in den Mühlenteich. Die Dose schwamm in Richtung Kirschsteinanlage davon. Da diese gut sichtbar an der Wasseroberfläche schwamm, entschieden die Polizeibeamten kurzerhand einen Anwohner um die Nutzung eines dortigen Bootes zu bitten.

Den Beamten gelang es die Dose sicherzustellen

Insgesamt sechs Polizeibeamte paddelten mit ausreichend Sicherheitsabstand zum Objekt der Begierde und konnten die Blechdose schließlich sicherstellen. Beim Öffnen der Dose kamen diverse Tabletten sowie Marihuana zum Vorschein. Der 37-Jährige wird sich nun in einem Strafverfahren wegen dem Besitz von Betäubungsmitteln verantworten müssen.

Abschließend schreibt die Polizei dazu: „ganz am Rande hatten die Beamten auch ein wenig Spaß auf dem Wasser. Auch die zahlreichen Zuschauer staunten nicht schlecht über den körperlichen Einsatz der Kollegen.“

-Werbung-