Nachrichten Mainz | Die Mainzer Kultkneipe „zur Andau“ schließt dauerhaft seine Türen, das teilten die Betreiber auf Ihrere Facebook-Seite heute mit. Die zahlreichen Corona-Verordnungen lassen den Betreibern keine andere Wahl. Die Traditionskneipe “Zur Andau” ist seit 1977 der „Spezialausschank der Bitburger Brauerei“  in der Landeshauptstadt Mainz gewesen. Mittlerweile wurde der Facebook Eintrag auf der Seite „zur Andau“wieder gelöscht.

-Werbung-

Update 15:30 Uhr:  „Andau schließt doch nicht“:

heute erster tag der öffnung bei restaurants. mit günter jertz von der ihk war ich unterwegs – und da traf uns die nachricht von der meenzer kultkneipe „zur andau“ aus heiterem himmel. hört selbst⬇️⬇️⬇️

Gepostet von Michael Ebling am Mittwoch, 13. Mai 2020


Erstmeldung von 13:00 Uhr (Der Betreiber hat das Posting mittlerweile gelöscht)

Die Betreiber schrieben auf Ihrer Facebook-Seite heute: Liebe Andau-Gäste, Bierliebhaber und Freunde eines guten Tropfens ! Die Kultkneipe „Zur Andau“ wird wegen der zahlreichen Corona-Maßregeln schließen müssen. Die unternommenen Anstrengungen und Umbauarbeiten für einen Neustart sind nicht regelkonform. Barhocker zählen nicht als Stuhl, eingezogene Spuckschutzwände sind nicht erlaubt. Alle bis heute erfolgten Reservierungen sind leider hinfällig. Wir starten ab heute 16 Uhr einen Abverkauf mit gezapftem Bitburger Pils, Benediktiner Weizenbier und auch Helles vom Fass. Auch Weine im Glas werden ausgeschenkt, das Küchenprogramm reduzieren wir auf das Minimalste.

Ab heute sind Gruppe à 4 Personen gestattet (ich habe den Überblick bei der Anzahl der Haushalte im Wirrwarr der Anordnungen verloren), ihr müsst nur Abstand wahren. Auch verfällt heute die Regelung mit dem Mindestabstand von 50 m ab Straßenverkauf. Es darf – natürlich mit gebührender Distanz zueinander – geschleckt und getrunken werden. Nutzt unsere Korbstühle, nehmt sie mit an der Fastnachtsbrunnen, hockt euch unter die Markise und beendet gemeinsam mit uns eine enzigartige Kneipenkultur, die ausstirbt. Der Abverkauf von Getränken, Gläsern und Souvenirs aus unserem Klimbim-Wohnzimmer dauert so lange an, bis wir die Flügeltüren für immer schließen. Lasst uns noch einen gemeinsam heben…ein letztes Glas im Stehen ! Montags – freitags von 16 – 22 Uhr, samstags von ? (wahrscheinlich ab 13 Uhr, Corona hat mich völlig kirre gemacht) bis 22 Uhr.


Empfohlener Artikel:

Mainzer Gastronom redet Klartext: „Ich lasse meine Lokale zu“


 

-Werbung-