Nachrichten Bad Kreuznach | Nachdem es an diesem späten Samstagabend (13. Februar 2021) gegen 22:55 Uhr zu einem Gebäudevollbrand in Bad Kreuznach kam, ermittelt die Kriminalpolizei nun die Ursache dafür.


Erste Ergebnisse werden bald erwartet

Nach Informationen von Boost your City gibt es bislang noch keine genauen Erkenntnisse über die Ursache von dem Brand, bei dem eine Frau ums Leben kam. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern deshalb noch an. Die ersten Ergebnisse hierzu werden allerdings bereits im Laufe des heutigen Dienstages (16. Februar 2021) erwartet. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung soll es bislang allerdings noch nicht geben.

Bei der Verstorbenen Frau soll es sich vermutlich um die 46 Jahre alte Hausbewohnerin handeln. Hier soll die offizielle Bestätigung durch einen Abgleich der DNA allerdings noch  ausstehen. Die Obduktion der Leiche soll ebenfalls am heutigen Dienstag erfolgen.

Die Sperrung der Hochstraße wurde allerdings in der Zwischenzeit wieder aufgehoben und die Straße ist wie gewohnt befahrbar. Diese wurde für die gesamte Dauer des Feuerwehreinsatzes sowie dem 24 Stunden langen Einsatz des Technischen Hilfswerk (THW) gesperrt. Nachdem das Technische Hilfswerk insgesamt drei Gebäude abgesichert hatte, soll nun eine Lösung gefunden werden, um die noch bestehenden Gefahren zu beseitigen. Diese Schritte wird die Bauaufsicht gemeinsam mit den Hauseigentümern besprechen und abstimmen.