Nachrichten Mainz | Ab dem kommenden Montag sind die Kreisverwaltung Mainz-Bingen, die Außenstellen in Mainz, Nieder-Olm, Bingen und Oppenheim und das Jobcenter für den Publikumsverkehr geschlossen. Telefonisch oder per E-Mail können Bürgerinnen und Bürger aber weiterhin Kontakt zu den Verwaltungen aufnehmen. In dringenden Fällen können telefonisch auch persönliche Termine vereinbart werden. Der Dienstbetrieb wird somit aufrecht erhalten. Diese Maßnahme soll sicherstellen, dass die Verwaltungsabläufe auch bei einer weiteren Verbreitung des Virus sichergestellt werden.

-Werbung-

 


Das Gesundheitsamt wird ebenfalls für den Publikumsverkehr geschlossen. Einzelfälle können zuvor telefonisch vereinbart werden. Gesundheitsbelehrungen (Lebensmittelpass) werden ebenfalls keine stattfinden. Laufende Sozialleistungen werden aber weiterhin gezahlt. Auch für Kfz-Zulassungsstellen und die Führerscheinstellen gilt diese Regelung. Telefonisch kann die Zulassung von Kraftfahrzeugen und die Erstellung von Führerscheinen vereinbart werden.

Update: Zwischenzeitlich hat sich auch die Anzahl der bestätigten Krankheitsfälle in Mainz-Bingen und Mainz auf 22 erhöht.

-Werbung-