Symbolbild Polizei

Nachrichten Kelsterbach – An diesem Donnerstagvormittag (24.09.2020) löste ein Notruf bei der Polizei einen Großeinsatz in der Altkönigstraße in Kelsterbach aus. Gegen 10:30 Uhr hatten Zeugen in der Straße Schüsse gehört und in diesem Zusammenhang einen älteren Mann an einem Fenster gesehen.


Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt

Nach Aussagen der Zeugen soll der Mann mutmaßlich aus dem Fenster mit einer Waffe geschossen haben. Die vor Ort eingetroffene Polizei sperrte daraufhin weiträumig den Bereich ab und konnte den gemeldeten Vorfall rasch überprüfen. Es stellte sich heraus, dass der Mann aus seinem Fenster heraus mit einer Schreckschusswaffe auf Tauben geschossen hatte. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurde die Waffe aufgefunden und sichergestellt.

Wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz wird sich der Tatverdächtige nun verantworten müssen. Weiterhin kommt noch der Verdacht des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz hinzu. Die Ermittlungen hierzu dauern aktuell an.