Nachrichten Kreis Groß-Gerau | An diesem Samstag gegen 19:50 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn A67. Ein Fahrer war mit seinem Porsche Cayenne auf der Autobahn zwischen Lorsch und Gernsheim unterwegs, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.


Der Fahrer war mit zwei weiteren Insassen im Fahrzeug unterwegs. Sein Beifahrer war ein 15-jähriger Jugendlicher und auf der Rückbank des Porsche war eine 77-jährige Frau. Nach Angaben der Polizei war vermutlich ein geplatzter Reifen die Ursache für den schweren Unfall.

Der Porsche war zum Zeitpunkt des Geschehens auf der linken Fahrspur und schleuderte dann nach rechts über die Fahrbahn und knallte in eine Böschung und anschließend gegen mehrere Bäume. Wegen der Wucht vom Aufprall wurden die Insassen eingeklemmt und der Porsche fing Feuer. Durch aufmerksame Unfallzeugen und eine in der Nähe befindliche Zivilstreife der Polizei konnte das Feuer am Porsche schnell gelöscht werden.

Folge uns auf Facebook | Groß-Gerau Nachrichten

Der Fahrer sowie der 15-jährige jugendliche Beifahrer konnten sich selbst aus dem Fahrzeugwrack befreien. Die 77-jährige Frau auf der Rückbank musste durch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Lorsch aus dem Fahrzeug befreit werden. Alle Fahrzeuginsassen mussten mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden

Die Autobahn musste bis circa 21 Uhr voll gesperrt werden.