Symbolfoto

Nachrichten Groß-Gerau | Während der Corona-Pandemie soll man möglichst zuhause bleiben und auf soziale Kontakte verzichten. Viele Familien stellt das vor eine besondere Herausforderung. Eigentlich hat man sich schon lange mehr Zeit zuhause mit den Kindern und dem Partner gewünscht, doch wenn man dann aufgrund der Kontaktbeschränkungen und der Schließungen 24 Stunden lang sieben Tage die Woche Zeit mit den Liebsten verbringt, entsteht schnell Streit. Der Kreis Groß-Gerau bietet hierfür Beratungsstellen an.


Beratungsstellen für Eltern und Kinder

Auch in Zeiten von Corona bieten zwei Stellen des Kreises Groß-Gerau Beratung und Hilfe an. Das ist zum einen die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in der Darmstädter Straße 88 in Groß-Gerau und zum anderen die Südkreisberatungsstelle für Familien- und Jugendberatung sowie Suchtberatung in der Stahlbaustraße 4 in Riedstadt-Goddelau.

Die Beratung erfolgt telefonisch oder per E-Mail. Eltern, Kinder und Jugendliche können bei Kummer und Sorgen sowie Stress und Streit unter den Nummern 06152 – 7898 in Groß-Gerau oder 06158 – 915766 in Riedstadt anrufen. Per E-Mail sind die Beraterinnen und Berater unter Erziehungsberatung@kreisgg.de erreichbar.

Telefonische Beratungszeiten

Direkter telefonischer Kontakt ist montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr möglich. Außerhalb dieser Zeiten kann man jederzeit eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, die Mitarbeitenden der Beratungsstellen rufen dann schnellstmöglich zurück. Eine Telefonberatung wird nach vorheriger Absprache zudem auch in den Abendstunden angeboten.