Landrat Ernst Walter Görisch (2.v.r.) überreichte Landesehrennadeln an Lutz Bechtolsheimer (3.v.r.), Georg Deicher (4.v.l.) und Rolf Ludes (2.v.l.). Mit dabei: Steffen Unger (r.), Ernst Felix Schmitt (4.v.r.) und Wilfried Eichner (3.v.l.) und Max Abstein (l.). Foto: Simone Stier

„Unsere Gesellschaft lebt von Menschen, die sich für die Allgemeinheit einsetzen und einbringen. Ohne bürgerschaftliches Engagement würden viele Lebensbereiche nicht funktionieren“, betonte Landrat Ernst Walter Görisch bei einer Feierstunde, die anlässlich der Verleihung von Ehrennadeln des Landes Rheinland-Pfalz an Lutz Bechtolsheimer (Framersheim), Georg Deicher (Framersheim) und Rolf Ludes (Mettenheim) im Sitzungssaal der Kreisverwaltung Alzey-Worms stattfand.

-Werbung-

„Das Zusammenleben in Gemeinden und Städten gerade in unserem ländlichen Raum ist geprägt durch das Ehrenamt, das lange Tradition hat. Unsere Gesellschaft wäre bei Weitem nicht so leistungsfähig, wenn sich nicht eine solch große Zahl von Bürgerinnen und Bürgern freiwillig für andere einbringen würde. Das Ehrenamt prägt unsere gute Gemeinschaft“, betonte der Kreischef. Ob im Sport, bei Hilfsorganisationen, bei Gesangvereinen oder im kirchlichen Bereich, nahezu jeder zweite Rheinland-Pfälzer engagiert sich ehrenamtlich.

Rheinland-Pfalz nimmt bundesweit Spitzenposition ein

Damit nimmt das Bundesland Rheinland-Pfalz bundesweit eine Spitzenposition ein.  Aufgrund einer Vielzahl neuer Herausforderungen, wie die Integration von Flüchtlingen und der demografische Wandel, werde die Gesellschaft künftig noch stärker auf das Engagement Ehrenamtlicher angewiesen sein. Auch in Zukunft sei es wichtig, Menschen zu motivieren, sich für die Allgemeinheit einzubringen. Ehrungen seien eine geeignete Form, für das Geleistete zu danken.

Ziel der Verleihung der Landesehrennadel sei es, öffentlich Dank und Anerkennung für das Engagement auszudrücken und somit den Einsatz des Einzelnen zu würdigen. „Nur wenn der Staat das Ehrenamt weiterentwickelt und unterstützt, kann dieses erfolgreich gedeihen“, bekräftige Görisch, der die wichtigsten Stationen der vielfältigen Tätigkeitsbereiche der Geehrten Revue passieren ließ und herzlich für den vorbildlichen Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit dankte.

Lutz Bechtolsheimer

Umfassendes ehrenamtliches Engagement zeichnet die Vita von Lutz Bechtolsheimer aus. Seit 1980 engagiert sich der Geehrte beim Framersheimer Carneval Club 1971 e.V. in unterschiedlichen Ämtern, zuletzt über viele Jahre hinweg als Präsident des Vereins. Darüber hinaus ist Bechtolsheimer Mitinitiator der Wingertshäuschen-Wanderung und Mitglied im Gemeinderat.

Georg Deicher

Auch das ehrenamtliche Engagement von Georg Deicher umfasst gleich mehrere Bereiche. Der Geehrte fungierte viele Jahre als Vorsitzender des Framersheimer Kultur- und Karnevalsvereins und engagiert sich seit 1994 auch als aktiver Fastnachter. Seit 2008 trägt der Geehrte als „Backesgrumbeerbäcker“ der Ortsgemeinde zur Erhaltung der Ortskulutr und zur Belebung des Holzbackhauses in Framersheim bei. Zudem ist Deicher seit 1999 Mitglied im Gemeinderat und seit 2014 Erster Beigeordneter der Ortsgemeinde. Auch als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Framersheim und als Blutspender seit über 40 Jahren engagiert sich Georg Deicher.

Rolf Ludes

Vielfältig ist auch das ehrenamtliche Engagement von Rolf Ludes. Seit 1970 engagiert sich der Geehrte beim Turnverein Mettenheim in unterschiedlichen Abteilungen, unter anderem als Ferienspielhelfer und Gerätewart. Darüber hinaus übernimmt Ludes seit 2014 vielfältige ehrenamtliche Tätigkeiten für die Ortsgemeinde, beispielsweise in der Kita, bei der Neuanlegung des Spielplatzes und der Grünanlage am Mehrgenerationenhaus sowie bei der Gestaltung von Pflanzscheiben und der Organisation des Weihnachtsmarktes. „Das Engagement für die Ortsgemeinde und die Vereine macht viel Freude. Dabei ist es wichtig, dass viele mitmachen und man gemeinsam an einem Strang zieht“, betonten die Geehrten, die auch ihren Ehepartnerinnen herzlich für das entgegengebrachte Verständnis und die jahrzehntelange Unterstützung dankten.

Die VG-Bürgermeister Steffen Unger (Alzey-Land) und Maximilian Abstein (Eich) sowie die Ortsbürgermeister Ernst Felix Schmidt (Framersheim) und Wilfried Eichner (Mettenheim) sowie der ehemalige Ortsbürgermeister Ulrich Armbrüster und Paul Holzmann dankten den Geehrten herzlich für den unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit und betonten, dass es wichtig sei, dass solch engagierte Persönlichkeiten das gute Zusammenleben förderten.

-Werbung-