Symbolfoto Cannabis: Pixabay Chickenonline

Wadern, Losheim, Weiskirchen. Autofahrer wissen: Wenn ich betrunken erwischt werde, drohen schwere Strafen – bis hin zum Verlust des Führerscheins. Doch wer kifft, denkt sich oft: Wie wollen die mir das nachweisen? Ein Fehler, wie Kontrollen bewiesen haben, die die Polizei im nördlichen Saarland durchgeführt hat.

Die Polizei führte an diesem Donnerstag in mehreren Orten Kontrollen durch, wie sie am Freitag mitteilte. Die Aktion zog sich vom Nachmittag bis nach Mitternacht. In Weiskirchen-Thailen fiel eine 41 Jahre alte Radfahrerin auf, die laut Polizei eingeräumt hat, “Cannabis konsumiert” zu haben. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen.

Kurz darauf erwischte die Polizei in Wadern eine 37 Jahre alte Autofahrerin. Auch sie gab den Cannabis-Konsum zu und musste eine Blutprobe abgeben. Doch es kam noch mehr raus: Sie hatte weitere illegale Drogen dabei und nach ihr wurde wegen eines anderen Vorfalls gefahndet.
In einem anderen Fall erwischte die Polizei einen 31-Jährigen, der Tüten mit Amfetamin besaß. Ihn kontrollierten die Beamten in seiner Wohnung. Gerufen worden waren sie wegen eines Falls von “Häuslicher Gewalt”.