Quelle: Stadt Bingen

Die Büdesheimer Realschule plus am Scharlachberg ist eine von 580 weiterführenden Schulen in Rheinland-Pfalz, die am Landesprogramm „Medienkompetenz macht Schule“ teilnehmen. In diesem Rahmen findet zurzeit ein ganz besonderes Angebot im Ganztagsbereich statt: „Die Studiohelden“. Gemeinsam mit dem Mainzer Videokünstler Tobias Mayer produzieren die Schüler, die sich im Casting bewährt haben, einen Youtube-Kanal.

Nach einem Besuch im ZDF und beim Mainzer Oberbürgermeister stand für Jaqueline (14), Emilia (10) und Hannah (13) nun ein Treffen mit dem Binger Oberbürgermeister Thomas Feser auf der Agenda der „Studiohelden“.

„Warum wollten Sie Oberbürgermeister werden?“, „Was macht man als Oberbürgermeister“, „Was halten Sie von Facebook und WhatsApp?“, „Wie stehen Sie zum Artikel 13, wie zur ,Fridays for Future-Organisation‘?“ Teils kommen die Fragen direkt von den Schülerinnen, teils gibt sie Tobias Mayer ihnen vor – der Oberbürgermeister antwortet prompt. Gibt bereitwillig über seine Hobbys und seine eigene Schullaufbahn Auskunft, nimmt zu den verschiedenen Themen Stellung und verspricht den „Studiohelden“, sich die aufgezeichneten Youtube-Filme anzuschauen.

Nach dem Gespräch im Burghof ging es dann direkt weiter zum nächsten Termin, der ebenfalls gefilmt wurde.

Der Oberbürgermeister überzeugte sich vor Ort, wie die Kinder und pädagogischen Fachkräfte des Kinderhorts Pfiffikus die Wand unterhalb der Mensa der Grundschule an der Burg Klopp mit Farbe verschönern wollen. Mit Graffiti-Malereien werden hier kleine bunte Kunstwerke entstehen. Auch die Junge Kunstwerkstatt wird einen Teil der bislang grauen Flächen gestalten.

„Es ist toll, wie sich die Kinder und Jugendlichen entwickeln. Es macht Spaß zu sehen, dass sie sich mit den verschiedenen Mitteln, ob mit einem kleinen Interview oder der Gestaltung einer tristen Wand, in das Gemeinschaftsleben einbringen“, freute sich Oberbürgermeister Thomas Feser nach den beiden Terminen mit den jungen Bingerinnen und Bingern.