Am Freitagnachmittag erlitt in der Kaiserslauterer Innenstadt ein Motorradfahrer schwere Verletzungen.

-Werbung-

Der 23-jährige Mann aus Kaiserslautern fuhr mit seinem Kraftrad auf der Brandenburger Straße in Richtung Stadtmitte. Unter einer Brücke verlor er vermutlich wegen eines Fahrfehlers die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte ohne Fremdeinwirkung. Der Verkehrsteilnehmer erlitt Knochenbrüche und musste vom Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Zustand des Motorradfahrers ist derzeit nicht lebensbedrohlich. Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme war die Brandenburger Straße 45 Minuten voll gesperrt.

-Werbung-