Symbolfoto: Pixabay

Nachrichten Frankfurt | In der Nacht von diesem Mittwoch auf Donnerstag gegen 23:30 Uhr wurde ein Mann an der U-Bahn-Station „Bockenheimer Warte“ von einer Gruppe Jugendlicher ausgeraubt.

-Werbung-

Der 32 Jahre alte Mann wartete in der B-Ebene auf die U-Bahn-Linie U6. Dort befanden sich zur gleichen Zeit vier Jugendliche, die enormen Lärm verursachten. Der Mann bat die Jugendlichen lediglich darum, etwas leiser zu sein, woraufhin er von den vier Personen angegriffen wurde. Die Täter schlugen und traten auf den Mann ein, der daraufhin zu Boden fiel.

Die Angreifer klauten dem 32-Jährigen Bargeld sowie sein Handy und flüchteten dann mit der U-Bahn-Linie U6 in Richtung Frankfurt-Hausen. Das Opfer wurde bei dem Angriff leicht verletzt. Die Frankfurter Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen.

-Werbung-