Symbolbild Polizei

Neunkirchen. Zwei Männer haben sich in der Neunkircher Innenstadt mit Waffen bedroht. Der eine hatte ein Gewehr mit Gummigeschossen bei sich, der andere ein Beil. Das hat die Neunkircher Polizei mitgeteilt. 18 Beamte seien im Einsatz gewesen, um die Situation zu befrieden.

Der Alarm ging an Maria Himmelfahrt kurt vor vier Uhr ein. Zwei Männer seien in der Langenstrichstraße aufeinander losgegangen, teilte die Polizei mit. Das heranrückende Kommando sperrte die Straße und nahm die beiden Bewaffneten fest. Diese hätten sich “widerstandslos” ergeben.

Einer der beiden Täter sei 1982, der andere 1981 geboren. Eine weitere Beschreibung der Täter gibt die Polizei nicht. Die Verhafteten hätten sich nicht zur Sache geäußert. Allerdings geht die Polizei von Drogengeschäften als Ursache für den Streit aus.

Die Waffen habe die Polizei sichergestellt. Strafverfahren seien eingeleitet worden.