Symbolfoto Insektenhotel: Pixabay Planet Fox

Neunkirchen. Wie kommen Insekten über den Winter, wie funktioniert ein “Insektenhotel”? Mit diesen Fragen beschäftigen sich derzeit die Schüler eines Neunkircher Gymnasiums. Doch das Projekt wurde jetzt sabotiert: Am Wochenende haben Unbekannte es angezündet.

Insektenhotels sind künstlich geschaffene Nistplätze, die den Tieren Raum bieten, witterungsgeschützt über den Winter zu kommen. Ein solches “Hotel” haben Schüler eines Neunkircher Gymnasiums für ein Projekt gebaut. Am Wochenende wurde es zum Gegenstand eines Einsatzes der Polizei.

Unbekannte haben das Insektenhotel in Brand gesetzt. Wie die Polizei schildert, haben sie die Nesthilfe aus der Verankerung gerissen und dann die Innenteile entzündet. Dabei haben sie nach Einschätzung der Polizei, Kaminanzünder und Spraydosen verwendet. Jedenfalls verursachten sie bei der Aktion einen lauten Knall.

Diesen Knall hörten Anwohner und alarmierten die Polizei. Die eintreffenden Beamten konnten den Brand mit einem Feuerlöscher löschen. Ein großer Sachschaden sei nicht entstanden.