Nachrichten Ingelheim | An diesem frühen Sonntagmorgen kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A60. Der Unfall ereignete sich kurz nach der Autobahnauffahrt Ingelheim-Ost in Fahrtrichtung Bingen.

-Werbung-

Der Wagen war die Böschung herunter gerast

Wie die Polizei vor Ort gegenüber Boost your City mitteilte, wurde die Polizei gegen 5:50 Uhr von einem Verkehrsteilnehmer darüber informiert, dass sich dort ein Auto im Feld befinde. Der Unfall soll sich allerdings schon einige Stunden zuvor ereignet haben.

Nach aktuellem Kenntnisstand war der Unfallfahrer mit seinem Opel Astra auf der A60 unterwegs und ist dann nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Da es in diesem Abschnitt der Autobahn keine Leitplanken gibt, raste der Wagen geradewegs die Böschung herunter und überschlug sich mehrfach. Dabei soll das Fahrzeug noch gegen einen Betonblock geprallt sein. Rund 200 Meter weiter kam der Wagen dann schließlich zum Stillstand. Zahlreiche Fahrzeugteile wurden dabei abgerissen und lagen im Feld verteilt. Außerdem wurde der Motorblock aus dem Astra heraus gerissen und landete rund 15 Meter vom Fahrzeug entfernt. Die Unfallursache ist bislang noch nicht bekannt.



Der Fahrer war vor Ort nicht aufzufinden

Der Fahrer des Fahrzeugs war beim Eintreffen der Polizei nicht vor Ort. Im Rahmen der daraufhin eingeleiteten Suchmaßnahmen wurde der 25-Jährige Fahrer aus dem Kreis Mainz-Bingen einige Zeit später dann rund acht Kilometer entfernt von der Unfallstelle aufgefunden. Er hatte sich eigenständig zu Fuß vom Unfallort entfernt. Der Mann war leicht verletzt und wurde durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

An dem Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Gegen 11:30 Uhr wurde das Fahrzeug schließlich durch das Abschleppunternehmen Bott vom Unfallort abgeschleppt. Wie die Polizei vor Ort mitteilte, waren neben der Feuerwehr, der Polizei und dem Rettungsdienst auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Zudem war ein Gutachter vor Ort und es wurden aus einem Polizeihubschrauber heraus Luftbilder von der Unfallstelle aufgenommen.

-Werbung-