Foto: Boehringer Ingelheim

Am Freitag, den 24. Mai 2019, lädt Boehringer Ingelheim Schülerinnen, Schüler und ihre Eltern zum „Infotag der Ausbildung“ in Ingelheim ein.  Von 16:00 bis 20:00 Uhr geben Auszubildende gemeinsam mit den Ausbildern Einblicke in die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten am Standort Ingelheim. Darüber hinaus können Interessierte in Ausbildungswerkstätten und -laboren hinter die Kulissen des global tätigen Familienunternehmens blicken. Das Angebot umfasst in Ingelheim mehr als 20 unterschiedliche Berufsbilder sowie duale Studiengänge aus dem naturwissenschaftlichem, kaufmännischem, technischem und gastronomischem Bereich.

Mitmach-Aktionen und Bewerbungstipps

In den Ausbildungslaboren und -werkstätten gibt es für die Besucher einiges zu entdecken: In zahlreichen Mitmach-Aktionen können die jungen Leute selbst ausprobieren, wie ihr zukünftiger Beruf in der Praxis aussieht. Wer danach Lust auf mehr hat, kann sich vor Ort zu einem der 150 Schnupperpraktikumsplätze während der Sommerferien anmelden. Azubis und Ausbilder des Unternehmens stehen an allen Stationen bereit und geben fachkundige Anleitung. Im kaufmännischen Bereich erhalten die Schülerinnen und Schüler über Kurzvorträge praktische Tipps zur Bewerbung und erfahren Wissenswertes zum Bewerbungsprozess. Ein Fotograf vor Ort schießt dazu die passenden Bewerbungsbilder, die auf einem USB-Stick direkt mit nach Hause genommen werden können.

Angebot an Berufen und Studiengängen

Die Ausbildungsmöglichkeiten bei Boehringer Ingelheim sind vielfältig. Sie reichen von technischen Berufen, wie Industriemechaniker/in oder Mechatroniker/in, über Labor- und Produktionsberufe, wie Chemikant/in oder Pharmakant/in, bis hin zu verschiedenen kaufmännischen Berufen. Aber auch als Koch/Köchin oder Restaurantfachmann/- frau im gastronomischen Bereich können sich junge Menschen bei Boehringer Ingelheim ausbilden lassen. Darüber hinaus umfasst das Ausbildungsangebot auch die Teilnahme an dualen Studiengängen in verschiedenen Fachrichtungen, z.B. Bio- und Pharmatechnik, Elektrotechnik oder Wirtschaftsinformatik.

Mit rund 317 Azubis am Standort Ingelheim (etwa 587 deutschlandweit) zählt Boehringer Ingelheim zu den größten Ausbildungsunternehmen in der Region. Interessierte finden das vollständige Ausbildungsangebot auf der Karriereseite des Unternehmens

Der diesjährige Infotag findet im Personalgebäude am Standort Ingelheim statt. Der Eingang für Besucher ist am Tor 3 (über Konrad-Adenauer-Straße und „Apfel“-Kreisel). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Über Boehringer Ingelheim

Die Gesundheit von Mensch und Tier zu verbessern, ist das Ziel des forschenden Pharmaunternehmens Boehringer Ingelheim. Der Fokus liegt auf Erkrankungen, für die es bislang noch keine zufriedenstellende Behandlungsmöglichkeit gibt. Dabei konzentriert sich das Unternehmen darauf, innovative Therapien zu entwickeln, die das Leben der Patienten verlängern können. In der Tiergesundheit steht Boehringer Ingelheim für fortschrittliche Prävention.

Seit der Gründung im Jahre 1885 in Familienbesitz, zählt Boehringer Ingelheim heute zu den 20 führenden Unternehmen der Branche. Für die drei Geschäftsbereiche Humanpharmazeutika, Tiergesundheit und Biopharmazeutika schaffen rund 50.000 Mitarbeiter tagtäglich Werte durch Innovation. Im Jahr 2018 erwirtschaftete Boehringer Ingelheim Umsatzerlöse von rund 17,5 Milliarden Euro. Die Aufwendungen für Forschung & Entwicklung entsprechen mit knapp 3,2  Milliarden Euro 18,1 Prozent der Umsatzerlöse.

Als Familienunternehmen plant Boehringer Ingelheim in Generationen und zielt auf langfristigen Erfolg ab. Dafür strebt das Unternehmen primär organisches Wachstum aus eigener Kraft an bei gleichzeitiger Offenheit für Partnerschaften und strategische Allianzen in der Forschung. Bei allen Aktivitäten ist es für Boehringer Ingelheim selbstverständlich, Verantwortung für Mensch und Umwelt zu übernehmen.