Symbolfoto

Nachrichten Wiesbaden | In dieser Sonntagnacht gegen 1:20 Uhr kam es in der Wiesbadener Innenstadt in den Straßen Taunusstraße, Wilhelmstraße und Friedrich-Ebert-Allee zu einem illegalen Straßenrennen zwischen zwei Fahrzeugen.

-Werbung-

Das Rennen lieferten sich eine 21-jährige BMW-Fahrerin und ein 23-jähriger Fahrer eines Mercedes AMG. Aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit fielen die beiden Fahrzeuge in der Taunusstraße einer Zivilstreife der Polizei auf, die daraufhin die Verfolgung aufnahm. Die Fahrzeuge fuhren in Richtung Kureck und bogen dann in die Wilhelmstraße ab. Dort missachteten beide eine rote Ampel. Die BMW-Fahrerin nutzte die Busspur während der Fahrer des Mercedes links von ihr fuhr. Anschließend fuhren sie in Richtung Friedrich-Ebert-Allee, wo sie eine Geschwindigkeit von über 100 Stundenkilometern erreichten.

Im Bereich des Bahnhofplatzes gelang es den Polizisten, die Fahrzeuge zu stoppen. Neben der Fahrerin des BMW befanden sich in dem Fahrzeug noch drei weitere Personen. Die Beamten stellten die Fahrzeuge und die Führerscheine der beiden Fahrer sowie die Handys aller Beteiligten sicher. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurden alle Beteiligten entlassen. Bei dem Straßenrennen wurden keine Personen verletzt.

-Werbung-