Nachrichten Ginsheim-Gustavsburg | Der internationale Kontraktlogistiker ID Logistics hat einen weiteren hochleistungsfähigen E-Commerce-Standort in Ginsheim-Gustavsburg eröffnet. Bereits 6. Oktober 2020 nahm das Unternehmen sein erstes Sortier- und Verteilzentrum in Deutschland für den Online-Handel für Waren des täglichen Bedarfs in Betrieb. Innerhalb von nur zehn Wochen hat ID Logistics in enger Abstimmung mit den Behörden alle erforderlichen Voraussetzungen geschaffen.


16.000 Quadratmeter große Bestandsimmobilie

Das weltweit agierende Unternehmen erweitert damit sein Arbeits- und Angebotsspektrum für den E-Commerce. Während die Lieferketten immer komplexer werden, haben sich Logistikzentren zu einer Schlüsselfigur entwickelt. Sie dienen der Versorgung der Bürgerinnen und Bürger. ID Logistics betreibt in Deutschland an unterschiedlichen Standorten Logistikzentren. Diese sind auf die effiziente Kommissioniermethoden von Versandpaketen von Onlinehändlern an die Endkunden spezialisiert.

ID Logistics nutzt für die Errichtung des regionenspezifischen Sortier- und Verteilzentrums eine rund 16.000 Quadratmeter große Bestandsimmobilie, die vorher von einem Unternehmen aus der Automotive-Branche genutzt wurde. Die RLI Investors GmbH, ein auf Logistikimmobilien spezialisierter Investment- und Asset-Manager aus München, hat die Logistikimmobilie aufgrund ihrer hohen Drittverwendungsfähigkeit und der zentralen Lage für den offenen Immobilien Spezial-AIF „RLI Logistics Fund–Germany II“ gekauft. Gemeinsam mit dem Mieter vom Automobilstandort hat RLI die Immobilie zu einem E-Commerce Verteilzentrum entwickelt.

Ein optimaler Standort

Die Stadt Ginsheim-Gustavsburg ist über die Autobahnen A60 (Mainz-Frankfurt) und A671 mit Zugang zu A3, A5 und A61 an das überregionale Straßennetz angeschlossen. Für ein Verteilzentrum ist dieser Standort daher optimal. Das Immobilienberatungsunternehmen CBRE war bei der Suche nach dem geeigneten Standort beratend und vermittelnd tätig.

Der Standort ermöglicht ID Logistics mit bis zu 300 Mitarbeitern in der Spitze im 3-Schicht-Betrieb von Montag bis Samstag (24/6) bis zu 100.000 Päckchen täglich abzuwickeln. Zum Start investiert das Unternehmen über eine Million Euro für spezifische Sortiertechnologien und eine leistungsfähige IT.



Robin Otto, Commercial Vice Präsident bei ID Logistics dazu

„Unser neues Sortier- und Verteilzentrum ist in Rekordzeit entstanden und befindet sich mitten in einem gut angebundenen Industriegebiet. Die Immobilie bietet uns einerseits viele Sozialräume, andererseits ausreichend Pkw-Flächen für unsere Mitarbeiter und Lkw-Flächen zur Andienung. Wir danken den Behörden in Ginsheim-Gustavsburg für die sehr gute Unterstützung, um innerhalb von wenigen Wochen an diesem Standort rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft handlungsfähig zu sein und in der Region Hunderte neue Arbeitsplätze zu schaffen“, kommentiert Robin Otto, Commercial Vice President bei ID Logistics.

Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha dazu

„Über die Ansiedlung von ID Logistics sind wir als Stadt Ginsheim-Gustavsburg sehr froh. Von Anfang an standen wir mit ID Logistics in sehr gutem Austausch und waren sehr froh darüber, dass 300 Arbeitsplätze an dem Standort geschaffen werden sollen. Das bedeutet Sicherheit und ein geregeltes Einkommen für rund 300 Familien. Gerade in der derzeitigen Corona-Pandemie ist es nicht selbstverständlich, dass Firmen sich neu ansiedeln und neue Arbeitsplätze schaffen. Ich wünsche der Firma einen guten Start und freue mich über einen engen Austausch. Willkommen in Ginsheim-Gustavsburg“, sagt Thies Puttnins-von Trotha, Bürgermeister von Ginsheim-Gustavsburg.