Symbolbild Polizei

Ein Zugbegleiter des Regionalexpresses von Kassel nach Frankfurt am Main wurde an diesem Mittwoch massiv bedroht. Bei der Fahrkartenkontrolle fiel ein 29-jähriger aus Frankfurt am Main auf. Der Regionalexpress war kurz vor dem Halt in Stadtallendorf.

-Werbung-

Der Kontrollierte zeigte dem Zugbegleiter eine Semesterkarte einer anderen Person. Als dieser Zweifel äußerte und die Personalien des Mannes feststellen wollte, zeigte sich der Frankfurter aggressiv und bedrohte den Bahnmitarbeiter.

Es fielen die Worte: „Ich bringe dich um und schneide dir den Hals ab!“

Zwei im Zug anwesende Beamte der Bundespolizei kamen dem Zugbegleiter zur Hilfe. Nach der Ankunft in Gießen musste der Frankfurter den Zug in Begleitung der Bundespolizei verlassen

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Bedrohung eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der 29-Jährige wieder frei. Zeugenhinweise sind unter der Rufnummer 0561 81616 – 0

-Werbung-