Der Dicke und der Don: Wir sind härter

Vielleicht sind die Menschen, die mit Hunden aus dem Ausland zusammenleben, einfach kommunikativer. Der Dicke spricht andere Menschen an, wenn sie uns mit einem Hund entgegen kommen. Das soll unser Zusammentreffen entspannen. Was zu meiner eigenen Überraschung erstaunlich gut funktioniert. Wir Hunde kommen ins Geschnüffel, die Menschen ins Gespräch. So erfährt man dann zum Beispiel die Herkunft des Tieres.

Der Dicke und der Don: Kinder und Hunde sind ein natürliches Team

Kinder und Hunde sind lange Zeit natürliche Verbündete. Wir haben ähnliche Stärken. Und ja: Die Schwächen sollte ich auch erwähnen, meint der Dicke. Spießer! Dann gehen unsere Wege irgendwann auseinander. Die Kleine sitzt jetzt mit am Tisch, während ich alleine den Spielern zuschaue.

Programmtipp: Tierische Helfer im ZDF

Im Beitrag von "plan b" ist Max mit einem kleinen Jungen zu sehen, der zu seiner geistigen Behinderung auch noch schlecht sehen kann. Die ausgeatmete Luft, die aus Max Nase kommen. Auch sein kuscheliges Fell. All das sind Gründe, warum der Esel die Sinne des Jungen erreicht.

Die beliebtesten Tiernamen 2019 waren…

Den richtigen Hundenamen zu kennen, kann dem Gespräch mit dem bis dahin noch unbekannten Hundehalter auf der Straße oder im Park Tür und Tor öffnen. Dass die Deutschen bei der Namensfindung für ihre bellenden...

Der Dicke und der Don: “Ich bin kein Gewohnheitstier”

Doch jetzt steht ein Baum vor dem Körbchen. Der leuchtet. Und dahinter steht eine Kerze. Es beruhigt mich ungemein, im Körbchen zu liegen, auf den Baum und ins Licht zu schauen - dabei schlummert es sich so schön ein.

Alptraum für viele Tierhalter zum Jahreswechsel – Über 700 Tiere entlaufen

Für viele Haustierbesitzer endete der Wechsel ins neue Jahrzehnt mit einem Albtraum. Nach Angaben von Tasso e.V. sind in der Nacht zum Jahreswechsel über 700 Tiere entlaufen. 712 entlaufene Hunde und Katzen weist die Statistik...

Der Dicke und der Don: Ich hasse Silvester

Also leben wir mit dem Krach. Und ich sage es nun wirklich nicht gerne: Aber der Dicke gibt sich Mühe. Ja, er hat sogar ein paar gute Ideen.

Der Dicke und der Don wünschen frohes Miteinander an Weihnachten

Weihnachten ist der Anker des Jahres. Es sind intensive Tage. Deshalb bleiben sie uns in Erinnerung. Schauen wir über einen längeren Zeitraum zurück, dann sind es die Weihnachtsfeste, die uns helfen, Daten und Geschehen einzuordnen.

Service | Hautpilz bei Katzen kann auch auf Menschen übertragen werden

Sie sind klein, weit verbreitet, unerhört lästig und können sogar zu ernsthaften Erkrankungen führen. Die Rede ist von Hautpilzen, die hartnäckige Dermatophytosen verursachen können. Hautpilzerkrankungen gehören zu den häufigsten infektiösen Hauterkrankungen bei der Katze....

Der Dicke und der Don: Weihnachten ist sehr verwirrend

Unterm Baum liegt also wieder, worauf ich mich jedes Jahr ab Weihnachts-Mittag freue: Eine Tüte mit einem Knochen, einer Kaustange und einer ganzen Pfote voll anderer Leckerlis. Nun mag mancher meinen, es trübe die Vorfreude, zu wissen, was es unterm Baum gibt. Dem aber sage ich: Hast Du den Absatz richtig gelesen, Lars Krismas? Ein Knochen! Eine Kaustange! Und ganz viele Leckerlis!

Haustier & Co. | Silvester – Die gefährlichste Nacht des Jahres

Es sind nur noch knapp drei Wochen, dann steht für viele Haustiere die schlimmste Nacht des Jahres an. Die Zeit rund um Silvester versetzt jedes Jahr aufs Neue tausende Vierbeiner in blinde Panik. An...

Hundeserie “Der Dicke und der Don”: Nachricht von Sam

Oder diese Tiere bleiben alleine. Ohne Kontakt zu anderen Hunden. Die Überängstlichen wissen dabei gar nicht, was sie uns damit antun.

Weihnachtsgeschenke für Fellnasen und Co

Na, haben Sie schon die ersten Weihnachtsgeschenke besorgt? Oder gehören Sie zu den Menschen, die noch am 23. Dezember hektisch durch die überfüllte Innenstadt laufen, um das Passende für einen geliebten Menschen zu finden?...

Hundeserie Der Dicke und der Don: Mittel gegen das Übergewicht

Das Halsband? Pah! Wer ist denn hier für wen da? Das Halsband doch wohl für mich. Und tatsächlich: Der Dicke scheint es eingesehen zu haben. Ich habe jetzt ein neues Halsband. Schickes Teil. Aus Leder angefertigt und mit einem Löwenkopf versehen.

Hundeserie: Der Dicke und der Don: “Ich bin nicht dick”

Ich bin ein friedliebender Hund. Eigentlich. Und besonders Menschen gegenüber hege ich selten Groll. Nur eine Sorte, die hasse ich - und zwar wie die Pest. Es sind die Deppen, die um die Ecke kommen und dem Dicken ins Ohr nöhlen: "Der ist aber dick."

Hundeserie Der Dicke und der Don: Dem Tod nochmal von der Schippe gesprungen

Deswegen habe ich überlebt. Weil ich optimistisch war. Das Leben ist das wertvollste Geschenk. Das kann ich sagen, als jemand, der dem Tod schon mal von der Schippe gesprungen ist. Ich genieße jeden Tag: Wenn ich auf dem Feld bin oder im Park, dann denke ich, wir werden bald wieder kommen. Warum sollte das je anders werden? Und wenn, dann beschäftigen wir uns dann damit. Das ist noch früh genug.

Hundeserie Der Dicke und der Don: Ich mag keine Kläffer

Ich jage Ratten, durchsuche Müll und lerne andere kennen, in denen ich ihnen am Hintern rieche. Kurzum: Ich bin ein Hund und ich verhalte mich auch gerne so. Zwar gehe ich Kompromisse ein, weil ich mit einem Menschen zusammen lebe und die Annehmlichkeiten dieses Zustands zu schätzen weiß. Aber ich will ein Hund bleiben.

Hundeserie “Der Dicke und der Don”: Von mir aus Kitsch

Wir Hunde sind gut in Sachen PR. Zu unseren wichtigsten Techniken gehört, dass wir nicht reden, sondern schauen. Der "Hundeblick" ist unsere TM. Und funktioniert noch besser als der Swoosh von Nike.

Hundeserie “Der Dicke und der Don”: Ich bin dann mal weg

Ich bin im Urlaub. Auf dem Land. Und ich vermisse den Dicken auch überhaupt nicht.

“Fridays for Future”-Organisator will Zucht von Haustieren verbieten

Nun hat Blasel auf YouTube gefordert, die “unnötige Zucht” von Haustieren zu verbieten. Diese seien zwar “liebenswürdig”, “aber wir brauchen sie eigentlich nicht”. Das mache sie zu einem “ziemlichen Umwelt- und CO2-Luxus".

Hundeserie Der Dicke und der Don: Müll ist mein Ü-Ei

Wobei der Dicke immer mein Problem ist, wenn es um Müll geht. Er ist strikt dagegen. Zumindest dass ich etwas davon esse. Er kann sogar regelrecht laut werden, wenn ich es trotzdem tue.

Hundeserie Der Dicke und der Don: Gegen das Waterboarding von Hunden

Dort ist es nass. Was schlimm genug wäre. Doch ich soll ruhig sitzen und das über mich ergehen lassen. Dann ist das Wasser heiß. Und als wenn das alles noch nicht schlimm genug wäre, schäumt er mich mit etwas ein, das er Shampoo nennt. Danach kommt dann wieder Wasser. Es ist die Hölle.

Service | Mit dem Hund sicher durch den Herbst

Für viele Hunde ist der Herbst eine willkommene Abwechslung zum heißen Sommer. So großen Spaß Schwimmen, Sonnen und lange Spaziergänge an lauen Sommerabenden auch machen, so anstrengend ist die große Hitze auch für viele...

Wintervorrat unter der Motorhaube – Eichhörnchen horten über 200 Walnüsse

Wenn das Auto im Herbst mal nicht anspringen sollte, oder beim Starten des Motors merkwürdig riecht, muss nicht gleich immer ein Defekt am Motor vorliegen. Es könnte auch ein Eichhörnchen sein, welches sich seinen...

Hundeserie Der Dicke und der Don: Der Krieg ums Essen

Denn ich bin gut darin, mir Essen zu holen, das nicht für mich gedacht ist. Auch und gerade Schokolade.

Der Frust des Dicken war mein Spaß

Denn wenn zwischen uns je was richtig schief gelaufen ist, dann das Stichwort Spielen. Der Dicke hat viel versucht. Ich habe mir Mühe gegeben, dass es so aussieht, als ob ich mir Mühe gebe.

Zwei Hunde reißen Reh

Das Reh verendete auf der Straße. Als der zuständige Jäger eintraf, war es bereits tot. Die Polizeiinspektion hat zwar einen Zeugen der Tat, sucht aber für die Ermittlung des Halters noch nach weiteren Zeugen.

Ich bin nicht eifersüchtig

Und eifersüchtig? Ich bitte Euch. Wegen wem? Wegen dem Dicken. Paaah.

ZDF zeigt, warum Tiere spielen

Wobei das Spiel der Tiere meist ernste Ziele hat: Die Kleinen arbeiten an ihrer Kondition, ihrer Schnelligkeit und ihre Geschicklichkeit. Zudem lernen sie, wie sie sich in der Gemeinschaft verhalten müssen.

Es ist die Jagd, wegen der ich jage

Jetzt bin ich weg. Was da passiert, kann ich kaum beschreiben. Gerüche jagen durch meinen Kopf, der Gedanke an Blut, Beißen und Laufen, jagen. Laufen, laufen, einfach laufen – bis das Ziel erreicht ist. Oder weg.

Im Rudel bin ich auch mal bossy

Ich konnte dem Gedanken etwas abgewinnen. Auch wenn ich versuche, dass der Dicke mir nichts anmerkt, so sind mir eigentlich Zwei für ein Rudel auch zu wenig.

Der Dicke und der Don: Hunde sind PR-Profis

Die Schlaumeier. Die von da oben im Text. Die werden sagen: „Er hört nur den Klang der Stimme und der beruhigt ihn.“ Und selbst wenn’s so wäre. Ist das denn so wenig?

Der Dicke und der Don: Wer ist hier der Boss?

Ich führe den Dicken, ohne dass er es mitkriegt.

“Der Dicke und Don”: Gassigehen ist Teambuilding

Draußen sind wir zum "Dicken und Don" geworden. Gassigehen ist Teambuilding. Als ich noch neu hier war, habe ich mich nicht wohlgefühlt. Auf der Straße habe ich mich nach Eva umgeschaut, ob sie nicht doch noch kommt und mich wieder mitnimmt. Ich glaube, auch der Dicke hatte so seine Zweifel, ob das alles passt.

Ein Leckerli ist immer auch eine Botschaft

Irgendwie ahnt der Dicke wohl selber, dass uns das Essen verbindet. Wenn er mich alleine lässt, gibt er mir ein großes Leckerli. Damit sagt er mir: Ich gehe nicht, weil ich sauer bin, sondern weil ich muss.