Die Forderung des CDU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet am gestrigen Ostermontag nach einem „Brücken-Lockdown“ und einer vorgezogenen Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) stößt auf geteilte Reaktionen.


Vorschläge vernünftig

Während Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) den Vorschlag, schon in dieser Woche in einer vorgezogenen MPK  über Verschärfungen der Corona-Regeln zu beraten, ablehnt, verteidigt Hessen Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) die Vorschläge von Laschet.

„Ich halte die Vorschläge von Armin Laschet für vernünftig. Wir befinden uns aktuell in einer unsicheren Lage, zumal wir bundesweit Meldungen bekommen, dass die Intensivstationen immer weniger Kapazitäten haben. In einer solchen Situation ist Vorsicht geboten.

Die Ministerpräsidentenkonferenz vorzuziehen macht auch deshalb Sinn, weil in den meisten Ländern am nächsten Montag die Schule wieder beginnt. Es wäre daher richtig, wenn man sich vorher bundesweit verständigt, wie man mit den Schulen aufgrund der derzeitigen pandemischen Lage umgeht.

Lockdown bis mehr Menschen geimpft sind

Laschet forderte am gestrigen Montag, mit einem „Brücken-Lockdown“ die Zeit, bis viele Menschen geimpft sind, zu überbrücken.

Mit Hilfe “neuer Mechanismen” wie der App “Luca” für Kontaktnachverfolgung sei bei einer niedrigeren Inzidenz auch eine Ausdehnung von Modellprojekten denkbar, sagte Laschet weiter. Diese Schritte müssten in den nächsten drei Wochen vorbereitet werden, “dann kann man hineingehen in die Zeit, in der man behutsam öffnen kann”, so Laschet in seinem Vorschlag.

Öffentliches Leben reduzieren

“Wir erkennen, dass schon in ganz kurzer Zeit 20 Prozent der deutschen Bevölkerung geimpft sind”, verteidigte der CDU-Vorsitzende seinen Vorstoß im ZDF-Morgenmagazin am heutigen Dienstag.

“Für diesen Zeitpunkt, sagen uns die Experten, sollten wir noch einmal eine Anstrengung unternehmen und das öffentliche Leben reduzieren”. Nach Auffassung von Laschet seien auch neue Lockerungen denkbar, sollte es gelingen die Inzidenz dadurch zu reduzieren.