Symbolfoto: Pixabay

Fit & Gesund | Besonders in der kalten Jahreszeit werden Haare oft strapaziert. Rauer Wind, Nieselregen und Kälte im Wechsel mit trockener Heizungsluft trocknen die Haare aus und machen sie spröde. Die Haare richtig zu pflegen, ist dann besonders wichtig.


Die richtige Temperatur bei der Haarwäsche

Die Wassertemperatur hat Einfluss auf die Haarstruktur. Durch das Waschen mit zu heißem Wasser, wird die Schuppenschicht der Haare geöffnet und dem Haar wird Fett entzogen. Damit wirkt das Haar schnell stumpf und glanzlos. Besonders im Winter wird dazu geraten, die Haare nur mit lauwarmem Wasser zu waschen.

Spülung, Maske und Co. richtig anwenden

In Sachen Haarpflege kommt es in erster Linie auf die richtige Auswahl und Verwendung von Pflegeprodukten an. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen Conditioner und Haarmaske?

Die Haarmaske beinhaltet Pflegeprodukte, die in das Haar einziehen. Sie sollte etwa alle ein bis zwei Wochen angewendet werden und mindestens fünf bis zehn Minuten einwirken. Die Inhaltsstoffe im Conditioner hingegen legen sich auf das Haar und sollte erst nach der Maske verwendet werden, um die Schuppenschicht der Haare wieder zu schließen. So bleiben die Pflegestoffe, welche die Maske vorher angelagert hat, auch im Haar. Der Conditioner kann natürlich auch nach der normalen Haarwäsche verwendet werden.

Haaröl verwenden

Haaröle schließen die Feuchtigkeit ein und sind daher das ultimative Pflegeprodukt für den Winter. Nach dem Waschen kann ein wenig von dem Haaröl in die Längen und Spitzen gegeben werden. Um fettige Strähnen zu vermeiden, sollte man ein auf den Haartyp abgestimmtes Haaröl verwenden. Auch Kokosöl, das über Nacht einwirkt, kann Wunder bewirken.

Hitzeschutz verwenden

Wer seine Haare häufig mit Glätteisen, Lockenstab & Co. stylt, sollte unbedingt darauf achten, das Haar möglichst gut vor der Hitze zu schützen. Unterschiedliche Hitzschutz-Sprays können dabei helfen. Doch auch beim Kauf von Glätteisen und Lockenstäben sollte man auf Qualität achten, um den Haaren nicht unnötig zu schaden. Dabei lohnt es sich, die Produkte vorher auf https://www.haare-im-trend.info/lockenstaebe.html zu vergleichen und sich zu informieren.