Foto: Gym7

[Werbung] „Gesundheit, Fitness und Ernährung müssen zusammen gedacht werden.“ So lautet der Grundsatz des Gym7.  Das Programm gibt es in den Studios in Mainz-Hechtsheim oder Mommenheim nicht, sagt Betreiber Torben Stindl: „Wir führen mit jedem Neuen zuerst ein Gespräch, dann entwickeln wir für ihn individuell ein Programm. Für jeden Besucher gibt es ein eigenes Programm.

Nun macht es keinen Sinn, bis zum Januar zu warten, um mit der Arbeit an Fitness und Gesundheit loszulegen. Zumal das Gym7 bis Ende Dezember ein Angebot für Einsteiger hat: Bei Vertragsabschluss gibt es einmalig 5 Stunden mit Personaltrainern dazu – diese haben einen Wert von 100 Euro.

Noch besser werden

Foto: Gym7

Zudem finden sich im Gym7 reichlich gut trainierte Menschen zusammen, die daran arbeiten, noch besser zu werden. Aber die Tür steht auch für Anfänger oder Wiedereinsteiger offen. In dem Fall würde das Programm erst einmal anders aussehen, berichtet der Trainer Markus: Am Anfang stünde eher Kraft- und Ausdauertraining und nur wenig Arbeit mit Gewichten. Denn die Gelenke müssen sich erst einmal daran gewöhnen, dass da wieder etwas auf sie zukommt.

Wobei der Besucher des Gym7 nicht nur auf die Geräte zurückgreifen kann: Es gibt ein reichliches Angebot an Kursen: Yoga, Zumba oder Cycling – Pilatas, Jumping Fitness, Rücken- oder Bauchtraining. Die Trainer sind vor Ort. „Wenn wir zum Beispiel merken, dass jemand mit Gewichten arbeitet, aber sich ein Fehler in sein Training eingeschlichen hat, dann weisen wir ihn darauf hin“, berichtet Markus.

„Jeder einzelne soll sich hier wohlfühlen“

Das ist die Atmosphäre, die sich Torben Stündl für Gym7 gewünscht und umgesetzt hat: „Jeder einzelne soll sich hier wohlfühlen“, sagt der gebürtige Bremerhavener. Für die Besucher bedeutet das einerseits, dass sie entscheiden: Wollen sie ungestört vor sich hinarbeiten oder wollen und brauchen sie die Tipps der Trainer?

Foto: Gym7

Sich wohl zu fühlen bedeutet im Gym 7 andererseits, nach dem Fitnessprogramm weiter an der eigenen Gesundheit und dem eigenen Wohlbefinden arbeiten zu können. Etwa in der Sauna, zu der eine einladende Außenterrasse gehört, im Solarium oder im Sole-Raum. In diesem werden Salzteilchen in die Luft gegeben. Die finden ihren Weg in die Bronchien und helfen dort, Verschleimungen aufzulösen. Das kann gegen unterschiedliche Krankheiten helfen: Gegen Asthma, Allergien oder Neurodermitis.

Für Kinder gibt es einen großen Spaßraum

Foto: Gym7

Wenn Torben Stündl sagt, die Besucher sollen sich im Gym7 heimisch fühlen, dann meint er das. Und dazu gehört auch der Teil der Familie, der für die großen Geräte noch zu klein ist. Für Kinder gibt es einen eigenen Spaßraum. In den kann auf Anfrage ein Trampolin gestellt werden. Aber auch sonst kann sich dort der Nachwuchs vergnügen, während Mama oder Papa an Fitness und Gesundheit arbeiten.

Dafür ist ein Anfang notwendig. Aber bei dem soll es nicht bleiben. Wer sich richtig ins Zeug legen will, für den ist zum Beispiel der Cross-Fit-Kurs von Frank, einem MAA-Kämpfer, das richtige Angebot: „Danach gehst Du hier auf Knien raus“, verspricht Markus. Allerdings gibt es den Cross-Fit-Kurs auch in der Anfänger-Variante.

„Die Ernährung gehört zur Fitness dazu“

Wer in diesem mithalten will, darf nicht nur im Gym7 an sich arbeiten. „Die Ernährung gehört zur Fitness dazu“, sagt Markus. Zwei Ernährungsberater helfen den Gym7-Besuchern auf Anfrage. Sie entwickeln einen Ernährungsplan und geben Tipps, wie sich dieser einhalten lässt.

Foto: Gym7

Das Angebot von Gym7 wird von den Krankenkassen anerkannt. Das Gym7-Team hilft dabei, Zuschüsse zu beantragen. Zwar können Interessierte jederzeit vorbei kommen. Aber das Gym7 bietet ihnen Markus als Lotsen an. Wer ihn kontaktieren will, kann das über die Nummer 0176/ 84 56 48 18 tun – oder über die Mailadresse markus.w1971@web.de .

Alle Infos zum Gym7 findet ihr auf der Webseite: Gym7

Gym7 Mommenheim
Römerring 9
55278 Mommeneim
06138/9759450

Gym7 Mainz-Hechtsheim
Robert-Koch-Strasse 25
55129 Mainz-Hechtsheim
0176 / 27379779