Nachrichten Mainz | Um den vielen Mainzer Anwohnerinnen und Anwohnern, die gerade während der Corona-Krise im Home-Office arbeiten, eine kostengünstige Alternative zu bieten ihr Auto abzustellen, gibt es in den Parkhäusern der PMG ab sofort günstige Sondertickets. Dies funktioniert ganz unbürokratisch und unkompliziert.

-Werbung-

Nils Teske, Geschäftsführer der PMG teilt hierzu mit

„Wir haben die letzten Tage verschiedene Modelle durchgespielt und wollten eine schnelle und möglichst unbürokratische Lösung anbieten“. Das „PMG-Sonderticket-Anwohner“, welches vier Wochen gültig ist, kostet 50€ und kann direkt am Kassenautomaten gezogen und bezahlt werden. Alle Anwohner der Mainzer Innenstadt, die im Umfeld der PMG-Parkhäuser wohnen, können das Sonderticket erhalten. Um die Berechtigung prüfen zu lassen muss nur der Personalausweis, auf dem ja die Adresse aufgedruckt ist, in die Kamera des Kassenautomaten gehalten werden. Bewohnerinnen und Bewohner aus Stadtteilen mit den Postleitzahlen 55116, 55118, 55122 und 55131 sind dazu berechtigt in den PMG-Parkhäusern dieses Ticket zu ziehen. Nach derzeitigem Stand gilt das Angebot bis zum 31. Mai 2020.

Es ist ausreichend Parkraum in den Parkhäusern vorhanden

„Da vor allem in sozialen Medien von einigen der Eindruck erweckt wurde, dass die PMG alle Parkhäuser schließen würde, will ich noch einmal deutlich machen, dass wir aktuell lediglich das Parkhaus Theater komplett geschlossen haben, da nur wenige Meter nebendran das Parkhaus Kronberger Hof über ausreichend freie Parkkapazitäten verfügt.“, so Nils Teske. Um Kosten zu sparen, wurden lediglich einzelne Parkdecks geschlossen, die seit Beginn der Corona-Krise leer standen. So können zum Beispiel in den Untergeschossen der Parkhäuser die Lüftungsanlagen ausgeschaltet werden. Dies spart Strom/Licht, Reinigung und benötigt auch weniger Sicherheitsdienste und Servicepersonal. „Sollte nun durch die Buchungen der Sondertickets mehr Parkraum benötigt werden, können wir tagesaktuell einzelne Parkdecks wieder öffnen. Wir werden dies genau beobachten und können entsprechend kurzfristig reagieren“, so Teske. Es wird auch während der Corona-Krise zu jederzeit ausreichend Parkraum zur Verfügung stehen.

-Werbung-