Quelle: Keutz tv-news

Nachrichten Limburg | An diesem Mittwochabend gegen 22:00 Uhr kam es in der Limburger Straße im Industriegebiet in Elz zu einem Großbrand. Die Feuerwehr, der Rettungsdienst sowie die Polizei sind mit einem Großaufgebot vor Ort.

-Werbung-

Ein Ölfass explodierte

Das Sägewerk Eugen Reichwein hatte Feuer gefangen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die fast 3.000 Quadratmeter große Produktionshalle und das angrenzende Freilager bereits im Vollbrand. Mehrere Trupps bekämpften die Flammen unter Atemschutz und mit Hilfe von mehreren Drehleitern. Im weiteren Verlauf kam es auch zu einer kleinen Explosion, wobei es sich nach Informationen des Einsatzleiters um ein Ölfass handelte.

Schlechte Wasserversorgung vor Ort

Die Einsatzkräfte hatten außerdem mit einer schlechten Wasserversorgung vor Ort zu kämpfen. Aus diesem Grund mussten mehrere Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehren im Pendelverkehr fahren, um ausreichend Wasser zur Einsatzstelle zu transportieren. Trotz der schlechten Wasserversorgung konnten die Einsatzkräfte ein Übergreifen der Flammen auf das nebenstehende Wohnhaus und eine nahegelegene Tankstelle verhindern.

Im Laufe der Nacht konnten die Flammen in der Produktionshalle weitestgehend gelöscht werden. Die Einsatzkräfte werden allerdings vermutlich noch bis in den Tag hinein mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt sein.



Bahnstrecke musste gesperrt werden

Im Rahmen der Löscharbeiten musste eine nahegelegene Bahnstrecke vorübergehend gesperrt werden, da die Wasserschläuche der Feuerwehr über die Bahngleisen verlegt werden mussten. Auch die direkt nebenan gelegene Bundesstraße B8 wurde während den Löscharbeiten gesperrt.

Große Teile des Sägewerks wurden bei dem Feuer zerstört. Über 100 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren sowie mehrere Polizeistreifen und Rettungswagen sind bei dem Großbrand im Einsatz.

-Werbung-