Nachrichten Ginsheim-Gustavsburg | Der Gustavsburger Förderverein hat im Rahmen des Fördermittelprogramms „Ehrenamt digitalisiert!“ einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 5.115,- Euro von der hessischen Staatskanzlei erhalten, das teilte der Förderverein an diesem Mittwoch mit.


Förderprogramm „Ehrenamt digitalisiert“

Der Förderverein Cramer-Klett-Siedlung Gustavsburg e.V. hat sich erfolgreich mit seinem Projektkonzept „Vereinsarbeit im digitalen Wandel“ beworben. Im Rahmen des Förderprogrammes „Ehrenamt digitalisiert“ möchte der Verein die Digitalisierung als Chance nutzen, vorhandene Strukturen effektiver zu gestalten. Das Förderprogramm gibt dem Verein aber auch die Chance, online neue Möglichkeiten des Engagements zu schaffen, die auch jenen Menschen eine Beteiligung erlauben, deren Lebenssituation (z.B. aufgrund des Alters) bisher ein analoges Engagement verhindert oder die sich mit dem herkömmlichen Ehrenamt nicht identifizieren können.

„Die Motive, aus denen sich Menschen heutzutage engagieren, sind individuell und vielfältig; eine hohe Mobilität, knappe Zeitbudgets und flexible Lebensmodelle ändern die Erwartungshaltung an das Engagement. Die Nutzung digitaler Technologien, kann in unserem Verein dazu beitragen, das ehrenamtliche Engagement effektiver zu vernetzen, den Informationsfluss zwischen den Mitgliedern zu steigern und die interne Arbeit im Verein deutlich zu erleichtern“, so der Vereinsvorsitzende Matthias Welniak.

Stellvertretene Vorsitzende Susanne Seebeck

Kernstücke des Projekts sind fünf Notebooks, sowie ein Multifunktionsdrucker für den geschäftsführenden Vorstand. „Dank des neuen IT-Equipments wird uns die ehrenamtliche Vereinsarbeit leichter gemacht. Wie wichtig und wertvoll die Digitalisierung ist, zeigt sich besonders in der gegenwärtigen Corona-Krise“, so die stellvertretene Vorsitzende Susanne Seebeck. So lassen sich viele digitale Maßnahmen in das Vereinsleben integrieren. Angefangen von einer cloudbasierten Vereinssoftware, welche nicht nur die Verwaltung der Mitglieder deutlich vereinfacht, sondern den ehrenamtlichen Mitgliedern auch jederzeit die Möglichkeit bietet, sich standortunabhängig über eine Vereins-App auszutauschen und sich gegenseitig effektiver zu unterstützen.

Mehr über den Förderverein Cramer-Klett-Siedlung Gustavsburg e.V. erfahren Sie unter www.cramer-klett-siedlung.de und auf Facebook www.fb.com/FOERDERVEREIN.CKS